Leonardo DiCaprio setzt sich für vom Aussterben bedrohte Tierarten ein!

Leonardo DiCaprio gibt in einer Pressemitteilung bekannt, dass er von nun an eine WWF-Kampagne unterstütze, um den illegalen Tierhandel zu stoppen. Die „Hands Off My Parts“-Kampagne bemüht sich gezielt um prominente Hilfe.

Leonardo DiCaprio hilft der WWF-Kampagne „Hands Off My Parts“ mit seiner Prominenz. Der Hollywood-Star hat sich der WWF-Kampagne angeschlossen, um gemeinsam mit der Naturschutzorganisation gegen Wilderer vorzugehen. Ferner geht es um den illegalen Tierhandel mit Fellen, Knochen, Zähnen und sonstigen Körperteilen, gegen den der „World Wide Fund For Nature“ mit der Unterstützung von Leonardo DiCaprio ankämpfen möchte.

Die neue Kampagne von WWF möchte auf das Problem der Wilderei und des illegalen Tierhandels aufmerksam machen und auch Leonardo DiCaprio meint es scheinbar ernst: „Der illegale Wildtierhandel ist die akuteste Bedrohung für Arten wie Tiger, Nashörner und Elefanten. Diese Tiere werden jeden Tag umgebracht, um eine immer weiter ansteigende Nachfrage nach ihren Körperteilen zu befriedigen. Ganze Bestände stehen kurz vor der Ausrottung, wenn wir nicht sofortige Maßnahmen ergreifen, um diesen illegalen Handel zu stoppen“, sagte Leonardo DiCaprio in einer Pressemitteilung. Weitere bekannte Gesichter wie Stacy Keibler, Alyssa Milano und Ian Somerhalder unterstützen die WWF „Hands Off My Parts“-Kampagne ebenfalls.

Leonardo DiCaprio möchte illegalen Tierhandel stoppen

In Thailand blüht beispielsweise der dort legale Elfenbeinhandel. Händler nutzen „die Perle Asiens“ und die lockeren Gesetze bezüglich Tierhandel dazu, Elfenbein von afrikanischen Elefanten zu vertreiben. Leonardo DiCaprio möchte deshalb gemeinsam mit dem WWF die Regierung des Landes dazu bringen, den Handel zu unterbinden. Carter Roberts, Präsident des WWF, freut sich ganz besonders auf die prominente Hilfe durch Leonardo DiCaprio: „Wir sind Leonardo DiCaprio und allen anderen dankbar dafür, dass sie sich für Tiere einsetzen, die selbst nicht für sich sprechen können“, soll Roberts gesagt haben. „Mit dem Wissen kommt auch die moralische Verpflichtung zum Handeln“, erhofft sich der Tierfreund von der WWF-Kampagne.

Leonardo DiCaprio engagiert sich für hilflose Tiere, die durch den verbreiteten Tierhandel vom Aussterben bedroht sind, das finden wir natürlich toll! Vielleicht empfinden auch (pelztragende) Stars durch die Kampagne eine „moralische Verpflichtung zum Handeln“.

Bildquelle:© Bulls / Bauer Griffin

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?