Liam Hemsworth wurde gedrillt

Jeder Schauspieler muss nicht nur vor der Kamera oft an seine Grenzen gehen, sondern auch im Vorhinein schon zeigen, was in ihm steckt: Liam Hemsworth kann von den Strapazen vor Drehbeginn ein Liedchen singen, denn der „Die Tribute von Panem“-Star trainierte für den aktuellen Teil härter denn je. Was ist das Geheimnis, das Liam Hemsworth so unwiderstehlich und zu so einem guten Schauspieler macht?

Das gute Aussehen scheint Liam Hemsworth nicht allein in die Wiege gelegt worden zu sein, denn der 24-Jährige hält seinen Körper kontinuierlich fit. Das musste der „Die Tribute von Panem“-Star auch notgedrungen, weil er am Set der Buchverfilmung stetig an seine Grenzen gelangte. „Mockingjay: Part 1“ verlangte den Hauptdarstellern nicht nur jede Menge Action ab, sondern auch unheimlich viel Kraft. Woher Liam Hemsworth diese Kraft nahm, erzählte der junge Filmstar jetzt dem „Shape“-Magazin.

Liam Hemsworth musste für seine Rolle hart trainieren

Liam Hemsworth musste an seine körperlichen Grenzen gehen

Da Liam Hemsworth jeden Tag aufs Neue motiviert und absolut fit sein musste, konnte der Ex von Miley Cyrus auf professionelle Unterstützung bauen: „Mir wurden ein Foodcoach und zwei Trainer zur Seite gestellt. Ein Ex-Navy Seal hat mich täglich eine Stunde lang an meine Grenzen gebracht – nach jedem Work-out war ich erst mal 20 Minuten fix und fertig“, schilderte der Australier gegenüber dem Sportmagazin sein Trainingsprogramm. Der 24-jährige Hollywood-Beau wurde allem Anschein nach nicht gerade mit Samthandschuhen angefasst denn, „mal abgesehen von dem zackigen Drill-Ton hatten es die Übungen in sich: Autoreifen werfen, Seilklettern, einarmige Liegestütze – alles auf Zeit, ohne Pausen, eine ganze Stunde lang“, erzählte Liam Hemsworth im Interview mit „Shape“.

Liam Hemsworth hatte beim Training wenig zu lachen

Auch wenn dem mehrfachen „Teen Choice Award“-Gewinner Liam Hemsworth vor den speziellen Trainingseinheiten sicherlich ab und zu die Motivation fehlte, scheint die Zeit des intensiven Trainings kein Spaziergang gewesen zu sein. Wie Liam Hemsworth der „Shape“ berichtete, musste der Frauenschwarm auch seine Ernährung komplett umstellen: „Rührei mit Speck, Chicken Wings und Süßkartoffeln habe ich sehr vermisst. Dafür habe ich aber viel Neues gelernt, vor allem, wie man mit Gewürzen jedes Essen zum Highlight macht“, gestand Liam Hemsworth im Interview begeistert. Wie gut, dass die Dreharbeiten für den nächsten „Die Tribute von Panem“-Film bereits abgeschlossen sind, sodass Leinwandschnuckel Liam Hemsworth ein wenig Abstand zum täglichen Drill bekommen kann. Wer weiß, vielleicht steht das nächste Filmprojekt ja schon in den Startlöchern?

Dass Liam Hemsworth für „Die Tribute von Panem“ an seine körperlichen Grenzen gegangen ist, kann man ihm hoch anrechnen. Zwar gehört es für die meisten Schauspieler mittlerweile zum ganz normalen Alltag, ihren Körper vor dem Dreh formen zu lassen, aber Respekt haben Liam Hemsworth und Co. trotz allem verdient.

Bildquelle: Frazer Harrison/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?