Lindsay Lohan: Blog über ihren Entzug?

Sie kommt aus der Skandalpresse einfach nicht heraus – Lindsay Lohan landet immer wieder wegen ihrer Alkohol- und Drogenexzesse in den Schlagzeilen. Zuletzt wurde sie aufgrund von Trunkenheit am Steuer zu 90 Tagen Aufenthalt in einer Entzugeklinik verurteilt. Von dort aus will die 26-Jährige jetzt allem Anschein nach einen Blog schreiben – über ihren Entzug.

Man kann als Star mit allem Geld machen – das zeigt Lindsay Lohan einmal mehr mit ihrer neuesten Geschäftsidee. Die Schauspielerin soll laut der „New York Post“ zwei Tage vor ihrem Entzugsbeginn in Verhandlungen mit der Webseite „Celebuzz“ stehen. In diesen werde über eine Art Erfahrungsbericht gesprochen, in dem Lindsay Lohan ihre Erlebnisse in der Entzugsklinik für die Webseite festhalten soll.

Lindsay Lohan wird Geld mit ihrem Entzug machen

Lindsay Lohan wird wahrscheinlich einen Blog über ihren Alkoholentzug schreiben

Wenn beide Verhandlungspartner auf einen Nenner kommen sollten, dürfte dem Entzugsblog von Lindsay Lohan nichts mehr im Wege stehen. Dieser solle dann im August, sobald die Schauspielerin die Klinik verlässt, erscheinen. Für den Fall, dass die Kooperation mit Lindsay Lohan erfolgreich sei, habe ihr „Celebuzz“ sogar eine eigene Seite versprochen, auf der die 26-Jährige über Star- und Modethemen berichten dürfe, meinen Insider der „New York Post“ zu wissen.

Lindsay Lohan soll nach dem Blog sogar eine eigene Seite bekommen

Grund für die Verurteilung zum Entzug war ein Konflikt mit der Polizei, in dem sich Lindsay Lohan vergangenen Sommer wiederfand. Die Polizei hatte sie zuvor erneut wegen Trunkenheit am Steuer erwischt. Doch dieses Mal setzte Lindsay Lohan noch einen drauf: Sie log die Beamten an, was die Härte ihrer Strafe im Endeffekt verschärfte. Diese besteht nicht nur aus dem Entzug, den die Rothaarige in der berühmten Seafield Klinik in New York verbringen wird, sondern auch aus Sozialstunden und einer 18-monatigen Psychotherapie.

Wir bezweifeln, dass sich Lindsay Lohan durch ihre Strafen bessern wird. Schließlich scheint sich der Entzug als Publicity-Strategie ganz gut zu eignen. Und wenn die 26-Jährige ihren Ruf als Skandalnudel aufgäbe, würde es wohl ganz schnell ganz still um Lindsay Lohan werden!

Bildquelle: Michael Buckner/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?