Lindsay Lohan hat Hausverbot in New Yorker Clubs

Lindsay Lohan war sicherlich nicht gerade begeistert, als sie am Freitag in zwei New Yorker Nachtclubs nicht hereingelassen wurde. Offenbar steht die 27-Jährige nach den Eskapaden der jüngsten Zeit auf der Schwarzen Liste.

Lindsay Lohan ist am Wochenende abgeblitzt. Wie das britische Blatt „Standard“ berichtet, soll das Skandalnüdelchen bei gleich zwei New Yorker Nachtclubs abgewiesen worden sein. Das ist insofern verwunderlich, als dass Lindsay Lohan vermutlich wusste, dass man sie nicht reinlassen würde, denn wie kürzlich unter anderem die „New York Post“ schrieb, haben mehrere New Yorker Clubs sie auf die Schwarze Liste gesetzt. „La Lohan“ versuchte es trotzdem – und war angeblich sehr sauer, als man sie tatsächlich nicht reinließ.

Lindsay Lohan beim Coachella Valley Music & Arts Festival im April 2012

Lindsay Lohan hat Hauverbot und kommt nicht mehr in die New Yorker Clubs

Lindsay Lohan wäre ohne ihre Eskapaden wohl nicht viel mehr als eine mittelmäßige Schauspielerin, die dann und wann mal in kleineren Rollen aufgetaucht ist und zuletzt einen Erotikfilm gemacht hat. Aber da die Ausfälle der 27-Jährigen wegen ihrer Popularität sehr gut dokumentiert werden, gehören sie nun einmal zu ihr und bringen sie immer wieder in die Schlagzeilen der einschlägigen Blätter. Zuletzt machte sie am Mittwoch von sich reden: Da soll sie im New Yorker Nachtclub „10ak“ nämlich einen Teil ihres zweiteiligen Pelzmantels vergessen haben, von dem sie später behauptete, er wäre im Club gestohlen worden. Tatsächlich hatte sie das Pelzstück offenbar einfach vergessen – und am nächsten Tag sogar zurückbekommen! Ein Spieler der Seattle Seahawks, die gestern den Super Bowl gewannen, soll bei Lindsay Lohan mit am Tisch gesessen und den Mantel mit nach Hause genommen haben, nachdem er sah, das Lohan ihn hatte liegen lassen. Er soll daraufhin ihren Manager kontaktiert haben, der das Kleidungsstück am nächsten Tag abholen kommen musste. Trotzdem wollte das Management des Nachtclubs Lohan danach offenbar nicht wieder als Gast haben.

Lindsay Lohan wurde verbannt

Am Freitag versuchte Lindsay Lohan dann offenbar dennoch ins hippe „1Oak“ zu kommen, scheiterte aber aufgrund der Ereignisse des Mittwochs wohl am Türsteher. Doch das war für LiLo scheinbar nicht der einzige Abblitzer des Abends. Die 27-Jährige soll später auch noch versucht haben, in den neuen Club „Up & Down“ zu kommen, wo sie aber auch schon Hausverbot haben soll. Dort waren am Wochenende auch Ryan Phillippe, Bar Refaeli und Paris Hilton zu Gast. Lindsay Lohan wurde aber auch dort vom Türsteher abgewiesen und „ging beschämt weg“, berichtete die „New York Post“.

Peinlich, peinlich, Lindsay! Es bleibt fraglich, ob man den vergessenen Pelzmantel als „Eskapade“ bezeichnen muss – immerhin hat Lindsay Lohan vielleicht tatsächlich gedacht, er sei gestohlen worden. Verglichen mit früheren Ausfällen, ist das jedenfalls recht moderat. Und ob Lindsay Lohan wusste, dass sie in die Clubs nicht mehr eingelassen werden würde, kann auch nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Bildquelle: Christopher Polk/Getty Images for Coachella

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?