Lindsay Lohan kann man jetzt buchen

Lindsay Lohan kann man jetzt kaufen – und zwar als Partygast! Das hoch verschuldete It-Girl bietet sich für Events an.

Um an Geld zu kommen, ist Skandalnudel Lindsay Lohan momentan wohl fast jedes Mittel recht. Jetzt kann man das It-Girl sogar buchen!

Lindsay Lohan zeigt ihrern Rücken

Lindsay Lohan will als Partygast Geld verdienen

Wer also seine Freunde beeindrucken will oder zuviel Geld auf dem Konto hat, kann für seine nächste Feier Partykracher Lindsay Lohan engagieren. Lindsay Lohan hat mehrere hunderttausend Dollar Schulden und scheint aus Verzweiflung nun auf die glorreiche Idee gekommen zu sein, als professioneller Partygast Kohle zu scheffeln.

Lindsay Lohan kommt zu Hochzeiten und Bar Mitzwas

Da Lindsay Lohan sozusagen eine professionelle Partygängerin ist, macht sie ihr Feiertalent jetzt eben zum Beruf! Egal ob Hochzeit, Geburtstagsparty oder Bar Mitzwa – Lindsay Lohan ist für alles bereit! Die Talent-Agentur „123Talent“ soll der „NY Post“ eine E-Mail mit dem unschlagbaren Angebot zugeschickt haben: „Buchen Sie jetzt einen von Hollywoods größten Filmstars Lindsay Lohan!…Lindsay ist nicht nur eine Schauspielerin, sondern auch eine Mode-Designerin, Model und Musikerin“, heißt es in dem Angebot.

Feiern könnte das einzige Talent sein, was Lindsay Lohan wirklich noch geblieben ist – warum also nicht Kapital daraus schlagen? Bleibt abzuwarten, ob sie mit ihrer neuen Profession erfolgreich wird! oder möchtet ihr Lindsay Lohan wirklich auf Eurer Hochzeit haben?

Bildquelle: gettyimages / Vittorio Zunino Celotto

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?