Madonna setzt sich für russische Homosexuelle ein

Seit Jahren gilt Madonna als Ikone in der Homosexuellen-Szene weltweit. Doch für die Pop-Queen ist das Verwischen der Geschlechtergrenzen viel mehr als nur eine Verkaufsstrategie.

Madonna

Madonna kämpft zusammen mit ihren Fans gegen Ungerechtigkeiten.

Madonna ist eine Rebellin und Freiheitskämpferin. Das hat sie in den Jahrzehnten ihrer Karriere bewiesen. Und kämpfen tut sie nicht nur für ihre eigene Freiheit, sondern auch die ihrer Fans. Dabei scheut Madonna auch keine Konfrontation mit dem Gesetz. Bei ihrem geplanten Konzert im August 2012 in Sankt Petersburg will sich die „Human Nature“-Sängerin für die Rechte der Lesben, Schwulen und Transgender in dieser Stadt einsetzen.
Der Gouverneur von Sankt Petersburg, Georgi Poltawtschenko, hatte vor zwei Wochen ein Stadtgesetz erlassen, das unter anderem Geldstrafen bis zu 12000 Euro für die Propaganda und positive Berichterstattung über Homosexualität vorsieht. Im April will die Gesetzgebende Versammlung von Sankt Petersburg ein ähnliches landesweites Gesetz initiieren.

Madonna zeigt sich solidarisch

Fassungslosigkeit und Wut waren die Reaktionen von Madonna, als sie von der Gesetzesänderung erfuhr. Doch statt nur ihr Mitleid zu bekunden, fasste die Sängerin sofort einen Plan, wie sie gegen die Ungerechtigkeit kämpfen könnte. „Ich komme nach Sankt Petersburg, um mit Mitgliedern der Gay-Community zu sprechen, ihnen zu helfen, ihnen Kraft einzuflößen und alle zu inspirieren, die unterdrückt werden bzw. sich so fühlen… Während meiner Show werde ich über diese absurde Grausamkeit sprechen“, schrieb die 53-Jährige auf Facebook. „Ich kämpfe für die Freiheit mit meiner Show, meinen Liedern, meiner Arbeit und meiner Kunst“, führte Madonna ihre Motivation weiter aus. „Sie alle gelten der Freiheit der Selbstentfaltung. Es geht um die Freiheit, zu wählen, zu sprechen und zu handeln. Immer mit Menschlichkeit, immer mit Mitgefühl.“

Mit ihrem Plan stellt Madonna ihre Größe und ihren Mut unter Beweis. Nicht einmal das Gesetz macht ihr Angst, wenn es darum geht, für die Rechte von Minderheiten einzutreten und sich gegen Ungerechtigkeiten zur Wehr zu setzen. Wir finden das wirklich top von Madonna!

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Madonna


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Edeltulpe am 22.03.2012 um 10:42 Uhr

    Klasse Aktion von Madonna! Es ist gut, dass sie als Star Aufmerksamkeit auf solche Missstände legt.

    Antworten