Madonna war der Star des Super Bowls

So war ihre große Show

Madonna war der Star des Super Bowls

Da war Football beinahe nebensächlich: Madonna elektrisierte die Bühne beim Super Bowl und lieferte die erwartete und lang ersehnte Show ab.

Madonna sang.

Madonna beim Super Bowl-Finale: Sie kam, sang und siegte!

Was beim Super Bowl so passiert ist? Die New York Giants trugen im Finale den Sieg über die New York Patriots davon. Was in der Halbzeitpause passiert ist? Madonna! Mit einer goldene Diamanten-Krone auf dem Kopf kam die 53-Jährige auf die Bühne des Lucas Oil Stadiums in Indianapolis. Und zeigte sofort, wer die Königin der Nacht war. Los ging’s mit ihrem Hit „Vogue“, illuminiert von Covern des Kult-Modemagazins. Weiter ging es mit „Music“ – und hier war der Name Programm. LMFAO leistete Madonna auf der Bühne Gesellschaft, um Samples von ihren Hits „Party Rock Anthem“ und „Sexy and I Know it“ zum Besten zu geben.

Madonna performte zwölf Minuten lang

Die ganze Zeit glitzerte und funkelte die Bühne genauso wie Madonna selbst. Aus ihrer neuen Single performte sie „Give Me All Your Luvin‘“ mit Nicki Minaj und M.I.A. Da mussten die NBC-Zensoren sogar mal kurz eingreifen, als M.I.A. den Finger zeigte: Das war zwar auf der Bühne zu sehen, nicht aber bei der Übertragung. Aber eine Show mit Madonna darf schließlich eines garantiert nicht sein: harmlos und langweilig. Und das waren die rockenden zwölf Minuten, die Madonna performte, garantiert nicht. Zum Schluss wechselte sie noch rasch das Outfit und sang dann in einer glitzernden schwarzen Robe ihren Hit aus dem Jahre 1989: „Like a Prayer“. Eine Wahnsinns-Show!

Und ihre Botschaft? “Weltfrieden” – diese Worte erleuchteten die Bühne, als die Sängerin schließlich verschwand. Was soll man dazu noch sagen? Der Druck für Madonna im Vorfeld war groß. Doch genauso wie die New York Giants ging sie als die – sogar gekrönte – Siegerin vom Feld.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?