Megan Fox: Sport im neunten Monat

Megan Fox kann es einfach nicht lassen! Obwohl die 26-Jährige im neunten Monat schwanger ist, absolviert sie das Sportpensum eines Hochleistungssportlers. Dies berichten zumindest amerikanische Medien.

Bislang haben Megan Fox oder ihr Ehemann Brian Austin Greene die Schwangerschaft noch nicht offiziell bestätigt. Der Babybauch des „Transformers“-Star ist jedoch unübersehbar. Bei öffentlichen Auftritten versucht Megan Fox bisher, ihre Rundungen so gut wie möglich zu kaschieren. Nun berichten amerikanische Medien, dass die 26-Jährige nach wie vor extrem viel Sport treibt. Eine Tatsache, die für eine im neunten Monat Schwangere – man spekuliert, dass es bereits im Oktober so weit sein könnte – nicht gut ist.

Megan Fox ist schon im neunten Monat

Der Personal-Trainer von Megan Fox, Harley Pasternak, treibt die Spekulationen über den Sportwahn der Schauspielerin noch weiter an: „Von Beginn an ihrer Schwangerschaft verkörperte sie Gesundheit, Wohlbefinden und Vitalität. Megan Fox, im neunten Monat schwanger, ist fitter und stärker als fast alle meiner weiblichen Klientinnen, die nicht schwanger sind.“ Dabei sollte eigentlich gerade ein Personal-Trainer wissen, dass übermäßige Belastung durch Sport für eine werdende Mutter nicht gut ist. Fox soll sogar beim regelmäßigen Training den 39-jährigen Brian Austin Greene übertreffen.

Megan Fox hat sicherlich große Angst, ihre berühmten – und von Männern heiß begehrten – Kurven zu verlieren. Wir sind gespannt, ob sie schon aus dem Mutterbett ein Foto ihres straffen Körpers twittert!

Bildquelle: Bulls / Bauer Griffin

Topics:

Megan Fox


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?