Mila Kunis: Keine Babyfotos im Internet

Es dauert zwar noch ein paar Monate, bis das Baby von Mila Kunis und Ashton Kutcher das Licht der Welt erblickt und doch sind die Medien voll von Meldungen rund um die Schwangerschaft von Mila Kunis. Erst kürzlich erwähnte sie in einem Interview, dass ihr Verlobter Ashton Kutcher bei der Geburt „Vagina-Verbot“ bekommt. Jetzt entschied die Schauspielerin etwas, das die Fans weniger erfreuen wird.

Es gibt viele Hollywoodstars, die machen Millionen damit, indem sie einer bestimmten Zeitschrift die Bildrechte an den allerersten Fotos ihres Nachwuchses verkaufen. Andere lassen es sich nicht nehmen, ständig Fotos von sich und ihrer Familie bei Facebook, Twitter oder Instagram hochzuladen. Für Mila Kunis und Ashton Kutcher kommt weder das eine noch das andere in Frage. Der „Bild am Sonntag“ teilte die werdende Mutter Mila Kunis mit: „Um Gottes willen, nein! Ich bin nicht auf Twitter und werde bestimmt keine Fotos von meinem Baby posten.“

Mila Kunis hält nichts von privaten Fotos im Internet

Mila Kunis wird keine Babyfotos im Internet posten

Viele Fans dürfte diese Nachricht sehr enttäuschen, schließlich ist bereits jetzt jeder gespannt, wie der Nachwuchs des gutaussehenden Pärchens aussehen wird. Mila Kunis ist aber egal, wenn sie es nicht jedem Recht macht, schließlich geht es um ihr Privatleben: „Es ist manchmal ganz gut, nicht gemocht zu werden. Ich bin zwar nicht immer die Charmanteste, aber dafür bin ich das, was man eine ehrliche Haut nennt.“

Mila Kunis möchte ihr Baby beschützen

Mila Kunis versteht bereits jetzt, was es heißt, wie eine Löwin für ihren Nachwuchs einzustehen. Gegenüber der „Bild am Sonntag“ erzählt sie, wie sich eine Mutter ihrer Meinung nach zu verhalten hat: „Meine Aufgabe ist es, mich und mein Baby zu beschützen. Das tue ich, indem ich so wenig wie möglich von meinem momentanen Umstand preisgebe.“ Der zukünftige Papa Ashton Kutcher hilft Mila Kunis dabei: „Ashton und ich sind ein gutes Team. Er bemüht sich wirklich rührend, liest mir fast jeden Wunsch von den Lippen ab.“

Wie gut, dass Mila Kunis es geschafft hat, Ashton Kutcher davon zu überzeugen, dass man nicht sein ganzes Leben mit dem Internet teilen muss. Während seiner Ehe mit Demi Moore tat dieser schließlich nichts anderes, als Bilder von sich und seiner Ex bei Twitter zu verbreiten. Eine Mutter, die sich bereits vor der Geburt ihres Babys für dessen Schutz einsetzt, kann man sich nur wünschen!

Bildquelle: Getty Images/Frederic J. Brown

Topics:

Mila Kunis


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?