Miley Cyrus: Nein zu Drogen!

Miley Cyrus hat sich von ihrem vergangenen Krankenhausaufenthalt wieder sichtlich erholt und startet mit ihrer „Bangerz“-Tour wieder voll durch. Auf Drogen jeglicher Art möchte die Sängerin während ihrer Konzerte definitiv verzichten. Schließlich muss Miley Cyrus ihren Fans eine super Show abliefern, die ihrer Ansicht nach zugedröhnt gar nicht möglich wäre.

Miley Cyrus meldet sich nach ihrem plötzlichen Krankenhausaufenthalt wieder zurück! Die 21-Jährige litt unter starken Nebenwirkungen eines Medikaments, das sie einnehmen musste und daher fielen einige ihrer Konzerte leider aus.

Miley Cyrus bei den VH1 Divas

Miley Cyrus nimmt ihre „Bangerz“-Tour sehr ernst

Zur Freude ihrer Fans kann die Sängerin ihre „Bangerz“-Tour endlich wieder fortsetzten. Auf ihrem Instagram-Profil meldete sich Miley Cyrus schon mit den Worten „So glücklich, wieder auf Tour zu sein“ zurück und postete dazu eine bunte Fotocollage von sich und ihrer Freundin Lisa Marie. Nach ihrem allergischen Schock hat sich die blonde Popsirene wieder gut erholt und strahlt fröhlich und ausgelassen in die Kamera.

Miley Cyrus achtet während ihrer Tour auf sich

Miley Cyrus hat sich für ihre Konzertreihe fest vorgenommen, die Finger von jeglichen Drogen zu lassen. Was die anderen aus ihrer „Bangerz“-Tour-Truppe machen, sei ihr egal, Miley Cyrus selbst habe jedoch keine Lust auf Abstürze jeglicher Art. So berichtete sie gegenüber „Contactmusic“: „Ich bin vermutlich die Einzige auf dieser Tour, die vor einer Show nicht raucht oder trinkt und das auch sehr ernst nimmt.“ Schließlich sei es ihr sehr wichtig, fit zu sein, um ihren Fans ordentlich einheizen zu können. So ergänzt sie weiter: „Dort oben musst du fit wie eine Athletin sein. Wenn jemand zugedröhnt ist, wäre er wohl kaum in der Lage, meine Show zu machen.“ Dass es der 21-Jährigen wieder gut geht, zeigte sie vor kurzem in London, wo sie in der O2 Arena auftrat und die Halle wie in alten Zeiten zum Beben brachte.

Miley Cyrus is back! Die Skandalnudel will anscheinend etwas kürzer treten – jedenfalls was Drogen und sonstige Substanzen angeht. Ihr Krankenhausaufenthalt hat ihr offenbar gezeigt, wie schnell einem die Luft ausgehen kann. Und dafür ist ihr die kostbare Zeit während ihrer Tour mit Sicherheit zu schade.


Bildquelle: Getty Images/Christopher Polk


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?