Miley Cyrus redet nicht gerne über Gefühle

Erst seit wenigen Wochen ist Miley Cyrus nach der Trennung von Liam Hemsworth wieder Single. Seitdem ranken sich viele Gerüchte um das Liebesleben des ehemaligen Kinderstars. Jetzt verriet Miley Cyrus in einem Interview, wie es aktuell um ihr Gefühlsleben steht und wie ihre Kindheit sie beeinflusst hat.

In ihrem aktuellen Video zu „Wrecking Ball“ zeigt sich Miley Cyrus von ihrer gefühlvollen Seite und weint offen vor der Kamera. Gegenüber der britischen „Cosmopolitan“ gestand die junge Sängerin jetzt jedoch, dass sie in einer Beziehung nicht gerne über Gefühle spricht. „Ich bin nicht gut darin, ernst zu sein oder gewisse Sachen richtig zu kommunizieren – ich mag das nicht. Es war immer einfach für mich, da Jungs es nicht mögen, über solche Sachen zu reden. Ich werde nicht damit konfrontiert oder muss mich über ihre Probleme unterhalten. Ich mag es, wenn Jungs gute Laune verbreiten“, machte Miley Cyrus deutlich.

Miley Cyrus auf dem roten Teppich

Miley Cyrus gibt ehrliche Antworten

Außerdem vertritt Miley Cyrus in Sachen Beziehung ein ganz klares Motto: Sie gibt keine zweiten Chancen. „Ich bin sehr loyal und wenn ich dich mag, dann gehe ich mit dir bis ans Ende der Welt. Aber wenn du mich hintergehst, dann mache ich dicht. Man sagt doch, beim ersten Mal sollten sie sich schämen, wenn sie dich hinters Licht führen, beim zweiten Mal solltest du dich an die eigene Nase fassen“, philosophierte Miley Cyrus im Interview mit dem Magazin.

Miley Cyrus ist ihren Eltern dankbar

Doch nicht nur das Liebesleben von Miley Cyrus war Teil des Interviews. Die junge Sängerin berichtete außerdem noch über ihre Kindheit in Nashville: „Wir haben die verrücktesten Dinge auf der Farm gemacht – wenn du im Nirgendwo lebst, wer sollte dich da schon anschwärzen? Meine Eltern waren immer sehr entspannt. Sie wollten, dass wir gute Menschen sind, ein gutes Herz haben und ehrlich zu ihnen sind, statt vorzugeben jemand zu sein, der wir nicht sind. Ich musste mich nie verstecken.“ Was Miley Cyrus besonders geprägt hat, ist die überraschende Toleranz ihrer Eltern: „Es gibt so viele schwule und lesbische Jugendliche, die ihre Sexualität verstecken müssen. Ich weiß, dass jede und jeder meiner fünf Brüder und Schwestern sich so orientieren können, wie sie wollen – meine Eltern würden nichts dagegen haben und das ist schon irre für eine Familie aus Nashville.“

Wir finden es sehr beeindruckend, dass Miley Cyrus ihren Fans einen so tiefen Einblick in ihr Privatleben bietet. Doch vielleicht sollte die junge Sängerin nicht mit der Presse, sondern mit den Menschen, die sie liebt, über ihre Probleme reden. Vielleicht hat sich ihr Ex-Verlobter genau das gewünscht?

Bildquelle: Gettyimages/Dave Kotinsky


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • FanFashion1 am 05.11.2013 um 16:56 Uhr

    Miley Cyrus ist und bleibt merkwürdig.

    Antworten