Miley Cyrus und Liam Hemsworth schlafen in getrennten Betten

Miley Cyrus und Liam Hemsworth wollten eigentlich in diesem Jahr vor den Traualtar treten. Doch davon scheint das ehemalige Traumpaar weit entfernt: Die beiden schlafen sogar in getrennten Betten!

Miley Cyrus und Liam Hemsworth sorgen seit Wochen für Schlagzeilen. In der Beziehung der beiden Stars soll es immer wieder kriseln. Sogar von einer Trennung war bereits die Rede, bis sich Miley Cyrus wieder mit ihrem Verlobungsring zeigte. Jetzt wurde bekannt, dass Miley Cyrus und Liam Hemsworth in getrennten Betten schlafen. Ist ihre Beziehung doch am Ende?

Die Liebe zwischen Miley Cyrus (20) und Liam Hemsworth (23) scheint mehr und mehr zu bröckeln. Obwohl die beiden offenbar an ihrer Beziehung festhalten wollen, scheint diese eigentlich kaum mehr zu retten zu sein. Gemeinsame Nächte sucht man bei Miley Cyrus und Liam Hemsworth nämlich vergebens.

Miley Cyrus und Liam Hemsworth: Die Leidenschaft ist verflogen!

„Miley schläft im großen Schlafzimmer und Liam lebt in einem der Gästezimmer”, enthüllte ein Nahestehender von Miley Cyrus und Liam Hemsworth jetzt gegenüber „Life & Style“ und fügt hinzu: „Manchmal übernachtet sie sogar bei ihren Eltern, die gegenüber leben, damit sie sich nicht so alleine fühlt.“ Die Leidenschaft scheint bei Miley Cyrus und Liam Hemsworth also endgültig verflogen zu sein. Ob die beiden sich wieder zusammenraufen und sich doch noch trauen, bleibt abzuwarten.

Miley Cyrus und Liam Hemsworth scheinen es selbst wohl nicht wahrhaben zu wollen, dass ihre Beziehung vor dem Scheitern steht. Wir bezweifeln, dass die beiden sich noch die ewige Treue schwören werden, auch wenn Miley Cyrus aktuell ihren Verlobungsring wieder demonstrativ in alle Kameras hält.

Bildquelle: © Bulls / Phil Ramey

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?