Miley Cyrus von Stalker belästigt

Welch ein Schock für Miley Cyrus! Die 21-Jährige wurde auf ihrer „Bangerz“-Tour von einem Fan in ihrer Umkleide überrascht – verständlicherweise sehr zum Missfallen der Sängerin.

Miley Cyrus bei den MTV Music Awards

Miley Cyrus bekam
unerfreulichen Besuch

So sehr Künstler ihre Fans auch lieben mögen, allzu nah möchten sie sie dann verständlicherweise doch nicht bei sich haben. Wie „Contactmusic“ berichtet, musste Miley Cyrus nun am eigenen Leib erfahren, wie weit Fanliebe gehen kann. Ein 18-jähriger Stalker, seines Zeichens größter Fans von Miley Cyrus, schaffte es offenbar, sich Zugang zur Garderobe der „Wrecking Ball“-Sängerin zu verschaffen, und hinterließ ihr eine fragwürdige Botschaft, auf die er sie via Twitter aufmerksam machte. „Ich war heute in deiner Umkleide in Omaha und habe Dir eine Nachricht dort hinterlassen“, postete der Teenager unter ein Foto, das zweifelsohne den Eingang zur Garderobe von Miley Cyrus zeigt. Tucker Salvesen war für das Konzert seines Idols wohl extra aus Utah angereist und hatte offenbar während seiner Anreise einen Backstagepass von einem Trucker, der für Miley Cyrus arbeitet, bekommen. Dass er damit nicht in die Umkleide der 21-Jährigen darf, scheint der verliebte Teenie nicht verstanden zu haben.

Miley Cyrus war nicht in Gefahr

Miley Cyrus backstage

Tuckers Foto von
Miley Cyrus` Garderobe

Der Vorfall habe sich am vergangenen Mittwoch ereignet, berichtet „Contactmusic“. Miley Cyrus sei dabei aber weder ihrem Stalker persönlich begegnet noch sei sie anderweitig in Gefahr gewesen. Tucker sei bei seinem unerlaubten Rundgang durch die Garderoben gefilmt worden, woraufhin ihn die lokale Polizei festnahm. Das Konzert von Miley Cyrus, welches am nächsten Tag stattfand, konnte Tucker nicht besuchen, er befand sich zu dem Zeitpunkt noch immer in Gewahrsam. „Ich wurde verhaftet und habe die Show verpasst, weil ich gestern backstage war als sie #heartbroken geprobt haben“, twitterte der Miley Cyrus-Fan, der es mit seiner Fanliebe ein wenig zu gut gemeint hat, am Tag nach seinem Ausflug in die Privatbereiche von Miley Cyrus.

Was wohl passiert wäre, wenn Miley Cyrus ihre Garderobe nur wenige Minuten früher aufgesucht hätte? Daran darf man als Star wohl nicht einmal denken. Miley kann froh sein, dass ihr Stalker keine bösen Absichten gehabt zu haben scheint, doch die Securitymaßnahmen bei ihren Konzerten werden wohl verschärft werden müssen.

Bildquellen: ROBIN VAN LONKHUIJSEN/AFP/Getty Images / Twitter / TuckerSalvesen


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?