Miley Cyrus wünscht sich mehr Privatsphäre

Miley Cyrus gibt bei Auftritten stets alles für die Kameras und bietet den Paparazzi immer wieder neues aufregendes Material. Doch auch Miley Cyrus hat ihre Grenzen, denn privat ist die Skandalnudel weit weniger zeigefreudig als auf der Bühne.

Miley Cyrus liebt es, mit Konventionen zu brechen und ihre Fans ständig mit neuen Aktionen zu schockieren. Gerade das macht die Sängerin zu einem beliebten Zielobjekt der Paparazzi. Während Miley Cyrus jedoch in ihrem Beruf bereitwillig mit den Kameras spielt, zeigt sie in ihrer Freizeit eine ganz andere Seite.

Miley Cyrus mit einem Namensschild

Miley Cyrus gibt sich gerne provokant

Eigentlich wollte Miley Cyrus am Sonntag nur ganz ruhig mit ihrem Hund spazieren gehen, doch die Paparazzi machten ihr einen Strich durch die Rechnung. Scheinbar verfolgten sie die 21-Jährige ziemlich penetrant, denn diese twitterte genervt: „Ich kann nicht mal mit meinem Hund am Sonntag spazieren gehen. Paparazzi stinken wie fette, ja, wie fette Auberginen.“ Nachdem sie sich damit Luft gemacht hatte und sich abreagieren konnte, folgte ein weiterer Tweet: „Ich liebe es, an Sonntagen allein zu sein.“ Damit brachte Miley Cyrus wohl mehr als deutlich zum Ausdruck, was sie von den lästigen Fotografen hält.

Miley Cyrus würde gerne wieder ein normales Leben führen können

Das provokante öffentliche Auftreten von Miley Cyrus einerseits und ihr privates kamerascheues Verhalten andererseits sind doch zwei starke Gegensätze. Für Kinderstars wie die ehemalige „Hannah Montana“-Darstellerin, die nie ein normales Leben führen konnten, ohne von Kameras verfolgt zu werden, gibt es sicher irgendwann im Leben einen Punkt, an dem der ganze Trubel um die eigene Person zu viel wird. Miley Cyrus ist die Hutschnur jedenfalls nun geplatzt.

Sicher wünschen sich viele Stars wie Miley Cyrus, wieder ein normales Leben führen zu können, ohne auf der Straße verfolgt zu werden. Doch steht man erst einmal in der Öffentlichkeit, werden die Paparazzi zu einem Teil des Berufs, den man wohl oder übel akzeptieren muss. Miley Cyrus sollte aber nicht vergessen, dass es gerade die Paparazzi sind, die ihren Erfolg festigen, indem sie dafür sorgen, dass sie nicht in Vergessenheit gerät.

Bildquelle: Twitter/ @MileyCyrus


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?