Miranda Kerr: Orlando Bloom bekam Toiletten-Verbot!

Model Miranda Kerr scheint im Hause Bloom die Hosen anzuhaben, denn die Laufstegschönheit brachte Orlando Bloom dazu, während der Geburt ihres Sohnes in eine Flasche zu pinken.

Orlando Bloom pinkelte in eine Flasche

Orlando Bloom durfte Miranda Kerr bei der
Geburt nicht von der Seite weichen

Schauspieler Orlando Bloom scheint so manche Freiheiten in seinem Leben genossen zu haben, doch spätestens bei der Geburt von Söhnchen Flynn übernahm Model Miranda Kerr das Regiment. „Ich habe ihn nicht einmal ins Badezimmer gelassen“, verriet Miranda Kerr am Mittwoch gegenüber Conan O’Brien. Grund für Orlando Blooms Toiletten-Verbot war, dass seine Liebste schon etliche Stunden in den Wehen lag ohne das Klein Bloom zur Welt kommen wollte.

Der Schauspieler durfte seiner Frau nicht von der Seite weichen, auch nicht wenn es dringend wurde. “Du hast ihn nicht gelassen. Das waren 27 Stunden. Er musste doch sicherlich mal auf die Toilette“, fragte der Moderator entrüstet. „Er musste in eine Flasche pinkeln. Ich habe ihn dazu gebracht in eine Flasche zu pinkeln“, entgegnet das Model.

Aber Orlando Bloom kann froh sein, dass er sich nur den Toilettengang verkneifen musste. Denn im Gegensatz zu Miranda Kerr hatte er die geringeren Schmerzen. „Ich wollte eine natürliche Geburt haben…Dann sagten die Ärzte ‚Ok, wir müssen die Geburt einleiten, weil das Baby nicht genug Flüssigkeit hat‘, also wurde sie eingeleitet. Und dann, es war 27 Stunden später ohne einen Tropfen [Schmerzmittel], weil ich entschlossen war es selber zu machen….Und ich sage dir, mein Baby wog 4,5 Kilo.“ Da hat Orlando mit seiner Flasche noch mal Glück gehabt.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?