Natalie Portman: Laut Politiker schlechtes Vorbild

Oscar-Preisträgerin Natalie Portman wird zum ersten Mal wegen ihrer Schwangerschaft und ihrem, noch unverheirateten, Lebensstil scharf kritisiert.

Natalie Portman: Politiker kritsiert ihren Lebensstil

Natalie Portman strahlt hochschwanger

Zum ersten Mal seit vielen Wochen wird Oscar-Gewinnerin Natalie Portman nicht gelobt, sondern sogar heftig kritisiert. Politiker Mike Huckabee ging die „Black Swan“-Schönheit nun in einer Radiosendung scharf an und verurteilte sie für das „zerstörende Image“, dass Natalie Portman in Bezug auf alleinerziehende Mütter verbreite.

Laut „E! Online“ erklärte der konservative Politiker gegenüber Radiomoderator Michael Medved: „Wissen Sie, Michael, eine Sache, die verheerend ist, wenn Leute Natalie Portman oder andere Hollywood-Starlets sehen, ist die: sie prahlen damit ‚Hey, seht mich an, wir haben Kinder, wir sind nicht verheiratet, aber wir bekommen Kinder,‘ und sie tun, als wäre alles gut.“ Und obwohl Natalie Portman bereits verlobt ist und vor hat zu heiratet, greift Mike Huckabee sie weiter an. „Aber da draußen gibt es nicht viele Singlemütter, die jedes Jahr Millionen Dollar für einen Film bekommen.“

Der ehemalige Gouverneur von Arkansas fügte hinzu: „Und ich denke, es liefert ein falsches Bild, denn ja, nicht jeder beschäftigt Kindermädchen und Therapeuten und Krankenschwestern. Die meisten alleinerziehenden Mütter sind arm, ungebildet, können keinen Job bekommen und wenn es keine Aufgabe der Regierung wäre, würden ihre Kinder verhungern und hätten keine Gesundheitsvorsorge. Diese Geschichte sehen wir nicht und es ist nicht hilfreich, dass wir diese Vorstellung glorifizieren und verherrlichen.“ Natalie Portman hat sich zu diesen Behauptungen nicht geäußert und hat wahrscheinlich auch keinen Grund, sich in diese Diskussion einzumischen.

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?