Nicki Minaj: wüste Fan-Beschimpfung

Nicki Minaj musste aufgrund von Stimmband-Problemen einen Auftritt und ein ganzes Konzert absagen. Einige ihrer Fans hatten dafür kein Verständnis und ließen ihrer Enttäuschung freien Lauf. Dafür hatte wiederum Nicki Minaj gar kein Verständnis.

Nicki Minaj musste aufgrund von Stimmband-Problemen einen Auftritt und ein ganzes Konzert absagen. Einige ihrer Fans hatten dafür kein Verständnis und ließen ihrer Enttäuschung freien Lauf. Dafür hatte wiederum Nicki Minaj gar kein Verständnis.

Nicki Minaj in einem roten Anzug

Nicki Minaj bei ihrem kostenlosen Auftritt in New York.

Viele Sänger haben immer mal wieder mit Stimmband-Problemen zu kämpfen. Diese Tage erwischte es Nicki Minaj. Die Rapperin war auf Veranlassung eines Arztes daraufhin dazu gezwungen, einen Auftritt beim englischen V Festival und ein Konzert im irischen Dublin abzusagen. Die Fan-Reaktionen darauf waren völlig unterschiedlich. Bei ihren „wahren Fans“ bedankte sich Nicki Minaj für ihr Verständnis. An die „anderen Fans“ twitterte sie: „Wenn ihr irgendetwas Negatives zu sagen habt, esst bitte Sch***e und sterbt – ich bin auch nur ein Mensch. Ich war in Gefahr, meine Stimme komplett zu verlieren und meine Stimmbänder operieren zu lassen. Wer das nicht versteht, dessen Mutter ist eine Hure! Ich werde mich wegen euch nicht schlecht fühlen, wenn ich ein gesundheitliches Problem habe!“

Nicki Minaj trat trotz angeschlagener Stimmbänder auf

Nicki Minaj reagiert wohl so empfindlich auf die Kritik ihrer Fans, weil sie bei ihrem letzten Auftritt in New York kostenlos aufgetreten ist, obwohl Ärzte sie davor gewarnt hatten. Die Ärzte empfahlen ihr damals, ihre Stimme zu schonen, doch Nicki Minaj ignorierte den Ratschlag und verschlimmerte dadurch ihre Probleme. „Ich hätte auf den Arzt hören sollen! Jetzt attackieren mich Leute und sagen, ich hätte Playback singen sollen. Nein! Dann hättet ihr daraus auch eine verdammte Geschichte gemacht!“ Bei ihren „wahren Fans“, die sie auch „Barbz“ nennt, entschuldigte sich die Rapperin auch noch mal: „Mein geliebtes Vereinigtes Königreich, ihr wisst wie sehr ich euch liebe! Irland, ich weiß euch wirklich zu schätzen. Barbz, danke für eure Genesungswünsche.“

Wow, da hat Nicki Minaj aber wirklich dünnhäutig reagiert! Wir sind der Meinung, dass man als Vorbild eigentlich nicht solche vulgären Ausdrücke twittern dürfte!

Bildquelle: Gettyimages/Michael Loccisano


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Madame_M am 21.08.2012 um 12:41 Uhr

    Nicki Minaj ist komisch... aber irgendwie hat sie schon recht, wäre sie aufgedrehten, dann hätte die Sängerin vielleicht ihre Stimme ganz verloren!

    Antworten
  • LaLou am 21.08.2012 um 12:28 Uhr

    Nicki Minaj spinnt ja total! ihre fans so vulgär zu beschimpfen...

    Antworten