Nicole Richie bereut ihr „Arschgeweih“

Nicole Richie hat sich vom trashigen It-Girl zur stilsicheren Lady entwickelt. Doch der Körper der Zweifach-Mama weist noch immer einige Relikte ihrer wilden Jugend auf.

Als durchgeknallte Freundin von Paris Hilton wurde Nicole Richie durch die Reality-Show „The Simple Life“ weltberühmt. Mit bunten Extentions, Glitzer-Kleidern und jeder Menge Tattoos sorgte Nicole Richie damals für eine ordentliche Portion Trash. Heute hat sich die Hollywood-Blondine allerdings zur ernstzunehmenden Designerin entwickelt und bereut die ein oder andere Jugendsünde.

Nicole Richie im Abendkleid

Nicole Richie hat neun Tätowierungen.

Seit ihrer Teenie-Zeit trägt Nicole Richie ein Tattoo am Steißbein. Was kurz nach der Jahrtausendwende noch als absolut angesagt galt, wird heute eher unschmeichelhaft als „Arschgeweih“ oder „Nuttenstempel“ bezeichnet. Jetzt hat auch Nicole Richie die Nase voll von der Körperkunst über ihrem Hintern!

Nicole Richie: Erstes Tattoo mit 14

Designerin und Zweifach-Mama Nicole Richie hat sich jetzt vorgenommen, das Steiß-Tattoo entfernen zu lassen. In ihrer neuen AOL-Web-Serie „#CandidlyNicole“ wendet sich das It-Girl an den Hollywood-Spezialisten Dr. Tattoff, um das „Arschgeweih“ wieder los zu werden. „Ich war 16 und ein Idiot und wollte nicht, dass meine Eltern das zu Gesicht bekommen“, erklärt Nicole Richie. „Es hat eine gewisse Assoziation, mit der ich nichts zu tun haben will.“ Neben der ungeliebten Jugendsünde zieren noch acht weitere Tattoos den zierlichen Körper der TV-Beauty. Das erste Körperbildchen ließ sich Nicole Richie bereits im zarten Alter von 14 Jahren stechen. „Ich bekam mein erstes in einer Garage […]Ich ließ mir ein chinesisches Symbol für Liebe stechen – aber ich glaube nicht, dass es richtig ist“, verrät die Blondine. „Der Typ holte sogar eine Knarre raus und bat einen Freund, sie zu halten, während er mich tätowierte.”

Das „Arschgeweih“ scheint wohl nicht die einzige Jugendsünde von Nicole Richie zu sein. Doch auch, wenn der Laser die Körperbemalung wieder entfernt, kann die Designerin ihre Vergangenheit damit nicht ungeschehen machen.

Bildquelle: gettyimages / Michael Buckner


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • applepie77 am 02.05.2013 um 08:29 Uhr

    Ein Tattoo sollte man sich wirklich gut überlegen, wenn es einem nicht mehr gefällt, muss man es trotzdem mit sich herum tragen, wenn man nicht gerade das Geld für das Entfernen hat. Ich finde es gut, dass sich Nicole Richie von ihren Jugendsünden trennt, ohne Arschgeweih sieht sie bestimmt besser aus! 🙂

    Antworten