Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Wunschzettel

One Direction: Socken zu Weihnachten?

One Direction: Socken zu Weihnachten?

Sie sind megaerfolgreich, touren durch die ganze Welt und könnten sich eigentlich alles leisten – und trotzdem: One Direction scheinen auch in Sachen Weihnachten auf dem Boden geblieben zu sein. Ihr Wunschzettel liest sich zumindest reichlich unspektakulär.

Villen, Diamanten oder gar eine Insel? Die vier One Direction-Jungs dürften mittlerweile so wohlhabend sein, dass all ihre Wünsche in Erfüllung gehen könnten. Dumm nur, dass Niall Horan, Louis Tomlinson und Harry Styles gar nicht so große Träume hegen, sondern sich zu Weihnachten vor allem über ein paar ganz einfache Dinge freuen würden.

One Direction auf der Bühne
One Direction haben bescheidene Wünsche

In der mexikanischen Show „Premios Telehit“ verrieten die Boyband-Mitglieder vor Kurzem, was sie unterm Tannenbaum gerne vorfinden würden: Socken, Boxershorts und Slipper nämlich! Während sich besonders Niall von der Idee begeistert zeigte, ein paar neue verrückte Strümpfe zu bekommen, hätte Louis Tomlinson auch gern noch ein paar Boxershorts. Der Grund: Auf Tour würde einem immer die Unterwäsche ausgehen – und offenbar auch die Schuhe, wie Harry Styles' Wunsch nach ein paar Slippern vermuten lässt.

Klotzen, nicht kleckern

Reichlich einig sind sich die One Direction-Beaus da also anscheinend, nur einer tanzte dann schließlich doch noch aus der Reihe: Liam Payne sah überhaupt nicht ein, sich Klamotten zu Weihnachten zu wünschen. Er setzte höher an: „Ich sage einfach mal: ein Boot. Wo doch hier alle blöde Slipper sagen“, so der 22-Jährige. Mit Socken mit Booten darauf, wie Louis Tomlinson vorschlug, könne er sich doch aber auch anfreunden. Das sei ein Anfang, witzelte Liam Payne.

Und überhaupt: Ob die vier One Direction-Boys ihre Antworten auf die Frage nach ihren Weihnachtswünschen wirklich ernst meinten? Immerhin geben sie im Rahmen der Promotour für ihr neues Album „Made in the A.M“ jede Menge Interviews und wurden dabei gewiss nicht das erste Mal auf Weihnachten angesprochen. Wir wissen schließlich: Ein bisschen Schalk im Nacken haben bekanntlich alle vier.

Bildquelle: Getty Images/Cooper Neill

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich