P. Diddy in Krankenhaus eingeliefert

Schock für P. Diddy: Nach seiner Grammy Party bei Hugh Hefner litt der Rapper unter so großen Schmerzen, dass er in die Notaufnahme eingeliefert werden musste. Was war passiert?

P. Diddy kam in die Notaufnahme.

P. Diddy hatte einen Migräne-Anfall.

Große Sorge um P. Diddy! Laut „Tmz.com“ wurde der Rapper nach seiner Grammy-Party in der „Playboy“-Villa am vergangenen Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert. Der 42-Jährige soll unter einem Anfall von „extremer Migräne“ gelitten haben. P. Diddy, der mit bürgerlichem Namen Sean Combs heißt, bekam Schmerzen, kurz nachdem er die Party verlassen hatte. In den frühen Morggenstunden verschlechterte sich sein Zustand so sehr, dass er in die Notaufnahme des UCLA-Krankenhauses eingeliefert wurde.

P. Diddy überarbeitet?

Stunden zuvor zollte P.Diddy während seiner Party der verstorbenen Whitney Houston Tribut: „Ich befand mich unter Schock“, erklärte er seine erste Reaktion, nachdem er von der Nachricht erfahren hatte. „Whitney Houston hatte die größte Stimme der Welt. Wann immer man Whitney traf, schenkte sie einem dieses wunderschöne Lächeln. Sie zu hören, war wie ein Zauber. Wir haben einen Engel verloren, und wenn wir an Whitney denken, sollten wir an die positive Energie denken, die sie uns gab, die
5 000 Prozent, die sie uns gab“,erinnerte sich Sean Combs. Laut „Tmz.com“ wurde P. Diddy nach der Behandlung bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen und soll sich auf dem Wege der Besserung befinden.

Ein Insider entkräftete jeglichen Verdacht, der Zustand des Rappers könne in Zusammenhang dessen stehen, was Sean Combs vielleicht in dem Luxusanwesen von Hugh Hefner konsumiert habe. Und auch Russell Simmons, ein Freund des Stars, schrieb auf Twitter: „Ich bin froh, dass es P. Diddy wieder besser geht. Er hat wohl einfach in der letzten Zeit zuviel gearbeitet.“

Bildquelle: gettyimages

Topics:

P. Diddy


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • AnnaApfel am 14.02.2012 um 09:57 Uhr

    Wahrscheinlich war es aber nicht nur die Arbeit, die P.Diddy umgehauen hat...

    Antworten