Paris Hilton hat jetzt drei Frettchen

Paris Hilton sammelt nicht nur Handtaschen, Skandale und Verlobte, sondern offenbar auch Haustiere. Jetzt hat die Blitzlicht-Blondine ihren privaten Streichelzoo durch drei Frettchen erweitert.

Chihuahua Tinkerbell wurde vor einigen Jahren zum festen Accessoire von Paris Hilton und veredelte selbst die heißesten Designer-Looks der langbeinigen Blondine – doch mittlerweile hat Tinkerbell jede Menge pelzige Konkurrenz bekommen! Das kleine Hündchen von Paris Hilton ist heute nur noch einer von vielen Spielkameraden, die sich im Garten der Mutter aller It-Girls tummeln.

Paris Hilton mit ihren Hunden

Paris Hilton liebt ihre Tiere über alles

Zu dem hauseigenen Zoo von Paris Hilton zählen neben pelzigen Vierbeinern wie Hunden, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen und einem Opossum auch ein Schweinchen und ein Papagei. Ihre drei neuen Frettchen machen sich da ganz hervorragend in der tierischen Sammlung der Skandal-Blondine. Es scheint, als könne Paris Hilton von Haustieren einfach nicht genug bekommen!

Paris Hilton shoppt für ihre Frettchen

Doch Paris Hilton ist alles andere als eine Rabenmutter. Obwohl mittlerweile dutzende knopfäugige Bewohner in die Villa der Hotelerbin eingezogen sind, kümmert sich die 32-Jährige um jeden ihrer Lieblinge ganz besonders. Damit sich die drei Frettchen in ihrem neuen Heim wohl fühlen, begab sich Paris Hilton jetzt nämlich gemeinsam mit Lover River Viiperi auf einen Shopping-Trip, um Zubehör für ihre neuen Lieblinge zu besorgen, wie „viply.de“ berichtet.

Wie praktisch! Mit jedem neuen Tier kann Paris Hilton ihre Leidenschaft für plüschige Zeitgenossen mit ihrer Schwäche für ausgedehnte Shopping-Trips verbinden und ihren Tieren hübsche Outfits, Spielzeuge und luxuriöse Delikatessen besorgen. Eine fürsorgliche Tiermama!

Bildquelle: Instagram / Paris Hilton


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • orri am 19.06.2014 um 13:07 Uhr

    Alleine das 'ein Papagei' bringt mich auf die Palme. Hat die Alte noch nie was von sozialen Tieren gehört, die unbedingt einen Artgenossen brauchen? Ich kann mir gut vorstellen, dass ihre Hunde todunglücklich sind. Viel Materielles mag sie ihnen vielleicht kaufen, aber die richtige Zuwendung, eine konsequente, liebevolle Erziehung, genug Auslauf und geistige und körperliche Auslastung sind bei so vielen Hunden einfach nicht wirklich schaffbar. Außerdem ist es doch ein bisschen paradox, dass sie den einen Frettchen einen vollkommen unnützen Flatscreen kauft und die einen für Geld bei lebendigem Leibe häuten und zum Pelzmantel verarbeiten lässt, nicht? Außerdem kommt nicht jeder Hund mit jedem anderen Hund aus. Das hat sie aber bestimmt auch nicht berücksichtigt, sondern einfach den Hunden einen neuen Artgenossen hingestellt: "Da habt ihr, mit dem müsst ihr jetzt auskommen." Verrückt, und das auf Kosten der Tiere.

    Antworten
  • Moni1961 am 18.06.2013 um 20:26 Uhr

    Warum nicht, sind doch süß. Sie kann es sich leisten und den Tieren geht es super gut.

    Antworten
  • Erdbeerchen1207 am 18.06.2013 um 16:01 Uhr

    Haha paris hilton hat echt nen knall!

    Antworten
  • shoelover am 18.06.2013 um 15:32 Uhr

    Paris Hilton hat einfach nur Langeweile - spätestens wenn die merkt, dass die Tiere stinken, gibt sie sie wieder ab!

    Antworten
  • Fashiongirl92 am 18.06.2013 um 12:57 Uhr

    Paris Hilton übertreibt es ein bisschen...

    Antworten