Paris Jackson kennt keine Regeln

Nachdem sie vor wenigen Wochen versucht hat, sich das Leben zu nehmen, kommt Paris Jackson einfach nicht zur Ruhe. Beinahe täglich meldet sich ein Verwandter oder Bekannter zu Wort und rückt die Tochter von Michael Jackson damit immer wieder in den Fokus – obwohl die 15-Jährige eigentlich vor allem Ruhe und Rückhalt braucht!

Jetzt gab auch der Onkel von Paris Jackson, Jermaine Jackson, sein Statement zum Zustand seiner Nichte ab. Gegenüber „tmz.com“ stellt der 58-Jährige fest, dass in der Erziehung von Paris Jackson einiges schief gelaufen ist. „Ich denke, einige Dinge hätten fester durchgesetzt werden müssen“, klagt Jermaine Jackson an – an wen sich seine Vorwürfe aber genau richten, ließ der Onkel von Paris Jackson offen.

Paris Jackson mit ihren Brüdern und Tante LaToya Jackson

Paris Jackson: Kennt sie keine Grenzen?

Derzeit haben ihre Oma Katherine Jackson und ihr Cousin TJ Jackson die Vormundschaft für Paris Jackson und ihre Geschwister – und scheinen dabei nicht im Sinne aller Mitglieder des Jackson-Clans zu handeln. Nach ihrem Suizidversuch ist Paris Jackson immer noch in einer Klinik, wie es für die Tochter des King of Pop weitergeht, steht aber noch in den Sternen!

Paris Jackson: Wurde sie zu sehr verwöhnt?

Gerade erst wurde bekannt, dass ein Therapiezentrum, in dem Paris Jackson nach ihrem Selbstmordversuch behandelt werden sollte, die junge Patientin ablehnte – die Ärzte hatten wegen der hohen Publicity Angst um ihre anderen Patienten. Viele Fans fragen sich, wie es überhaupt soweit kommen konnte und warum niemand gehandelt hat, bevor Paris Jackson vor lauter Verzweiflung keinen Ausweg mehr gesehen hat. Ihr Onkel Jermaine Jackson scheint eine mögliche Erklärung für den Zustand der 15-Jährigen gefunden zu haben. „Sie muss lernen, dass es gewisse Richtlinien gibt, solang man ein Teenager ist. Es gibt Regeln“, sagte er dem Online-Portal „tmz.com“. Ob es wirklich daran liegt, dass Paris Jackson in ihrer Kindheit zu sehr verwöhnt wurde, dass es ihr jetzt so schlecht geht? Immerhin muss sie nach wie vor damit klar kommen, dass sie ihren Vater viel zu früh verloren hat.

Statt sich gegenseitig die Schuld für den Selbstmordversuch von Paris Jackson in die Schuhe zu schieben, sollte sich der Jackson-Clan lieber geschlossen hinter den Teenager stellen und ihr endlich die Unterstützung geben, die sie braucht. Schließlich hat Paris Jackson noch ihr ganzes Leben vor sich – und soll es auch genießen können!

Bildquelle: gettyimages / Tasos Katopodis


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?