Paul Walker: Seine Arbeit geht weiter

Am kommenden Sonntag jährt sich der tragische Unfalltod von Paul Walker zum ersten Mal. Insbesondere in seiner Familie dürfte dieser besondere Tag für einen Moment des Innehaltens sorgen. Schließlich waren die Angehörigen des verstorbenen Schauspielers alles andere als untätig. So führte beispielsweise sein Bruder Cody die Stiftung von Paul Walker weiter.

Den eigenen Bruder durch einen Unfall viel zu früh zu verlieren, gehört wohl zu den schlimmsten Erfahrungen, die man in seinem Leben machen kann. Doch in Cody, dem jüngeren Bruder von Paul Walker, weckte dieser verheerende Schicksalsschlag auch neue Energien. Schließlich muss er sich nun um die Stiftung „Reach Out Worldwide“ (ROWW) kümmern, die Paul Walker noch zu Lebzeiten gegründet hatte. „ROWW besteht weiterhin, funktioniert und hilft anderen, obwohl unser wichtigster Mitarbeiter, mein Bruder Paul Walker, verstorben ist“, erklärte Cody Walker im Gespräch mit „E! News“.

Paul Walker auf dem roten Teppich

Paul Walker lebt in seiner Stiftung weiter

Auch nach dem Tod seines Bruders versucht Cody, die Arbeit der Stiftung ganz im Sinne von Paul Walker weiterzuführen. Aus diesem Grund engagierte sich das Charity-Projekt in den letzten Monaten unter anderem in den Katastrophengebieten, die ein Taifun auf den Philippinen und ein Tornado in Arkansas hinterlassen hatten. „Diese Missionen verändern das Leben aller, die darin involviert sind. Ich bin so stolz, ein Teil davon zu sein. Dieses Jahr war sehr herausfordernd, aber auch ungemein bereichernd“, verriet der jüngere Bruder von Paul Walker.

Paul Walker lebt in seiner Stiftung weiter

Zugleich dankte Cody allen Unterstützern, die die Herzensangelegenheit von Paul Walker auch nach seinem Tod vorangetrieben haben. „Pauls Vermächtnis lebt durch ROWW weiter“, berichtete Cody weiter und hatte am Ende des Interviews auch noch ein paar persönliche Worte über seinen Bruder übrig: „Ich bin so glücklich, ihn als meinen großen Bruder gehabt zu haben.“ Es scheint, als sei das Erbe von Paul Walker bei seiner Familie in den allerbesten Händen.

Die Arbeit von „Reach Out Worldwide“ kann man auch nach dem Tod von Paul Walker nur unterstützen. Daher kann man nur hoffen, dass auch in den nächsten Jahren genügend Spenden eingehen, um sie fortzusetzen…

Bildquelle: © Getty Images / Florian Seefried


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Kiky27 am 27.11.2014 um 14:10 Uhr

    Ich finde es toll, dass die Familie von Paul Walker so zusammenhält. Das hätte er bestimmt so gewollt...

    Antworten