Philip Seymour Hoffman vermacht seiner Freundin sein Erbe

Der Hollywood-Schauspieler Philip Seymour Hoffman starb im Februar dieses Jahres an einer Überdosis Heroin. Nun wurde sein Erbe bekannt. Philip Seymour Hoffman hinterlässt sein gesamtes Vermögen seiner Freundin Mimi O’Donnell, mit der er zusammen drei Kinder hat.

Das Erbe von Philip Seymour Hoffman beträgt ganze 35 Millionen Dollar (circa 26 Millionen Euro). Die gesamte Summe geht an seine Freundin Mimi O’Donnell, die Mutter seiner drei Kinder Cooper, Tallulah und Willa. Seinen Kindern vermacht Philip Seymour Hoffman hingegen keinen Cent. Der Schauspieler lässt seinen Nachwuchs jedoch nicht aus Herzlosigkeit leer ausgehen. Im Gegenteil: Wie die „New York Post“ berichtet, wollte der erfolgreiche Hollywood-Schauspieler, dass seine drei Kinder unbeschwert aufwachsen können, anstatt dass aus ihnen „Treuhandfonds-Kinder“ würden.

Philip Seymour Hoffman auf dem roten Teppich

Philip Seymour Hoffman vererbt alles seiner Freundin

Bevor er starb war Philip Seymour Hoffman davon überzeugt, dass seine Lebensgefährtin Mimi O’Donnell sich um den gemeinsamen Nachwuchs kümmern wird. Zwar hatte sein Buchhalter dem „Tribute von Panem“-Star vorgeschlagen, Geld für seine Kinder zur Seite zu legen, aber um seinen Sohn und seine zwei Töchter zu schützen, lehnte Philip Seymour Hoffman dies ab. Stattdessen äußerte er in seinem Testament den Wunsch, dass sein Sohn Connor in Manhattan, Chicago oder San Francisco aufwachsen solle, um sich dort mit der Kultur, Kunst und Architektur der Städte vertraut machen zu können. Insidern zufolge ist das Testament entstanden, als die Töchter des Schauspielers noch nicht geboren waren.

Philip Seymour Hoffman war vor seinem Tod von Mimi O`Donnell getrennt

Erst im Herbst 2013 trennte sich Mimi O’Donnell von Philip Seymour Hoffman. Zuvor waren sie 14 Jahre lang unzertrennlich. Trotz der Trennung verstanden sich der Schauspieler und seine ehemalige Langzeit-Freundin gut und unternahmen weiterhin gemeinsame Ausflüge mit ihren Kindern. Noch am Tag seines Todes war Philip Seymour Hoffman mit seiner Familie für einen Spielplatzbesuch verabredet.

Auf den ersten Blick mag es seltsam erscheinen, dass Philip Seymour Hoffman seinen Kindern keinen Cent hinterlässt. Schaut man jedoch genauer hin, stellt man schnell fest, dass hinter dem letzten Wunsch von Philip Seymour Hoffman alles andere als Herzlosigkeit steckt. So war es dem Schauspieler ein großes Anliegen, dass seine drei Kinder unbeschwert – frei von Treuhand-Konflikten – aufwachsen können. Ihre Mutter wird sich sicherlich gut um den gemeinsamen Nachwuchs kümmern.

Bildquelle: © Getty Images/STAN HONDA


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Vanillekompott am 23.07.2014 um 09:56 Uhr

    Echt traurig, dass Philip Seymour Hoffman so früh gestorben ist!

    Antworten