Psy: Mit koreanischem Wodka zum Gangnam Style?

So manch ein Fan wird sich beim Video von „Gangnam Style“, mit dem der Südkoreaner Psy im letzten Jahr bei YouTube zum Megastar avancierte, bereits gefragt haben, wie der 35-Jährige auf so manch abstruse Idee gekommen ist. Nun plauderte der Rapper aus dem Nähkästchen und gab einen Einblick in seinen Schaffensprozess. Dabei scheint insbesondere der Alkohol eine große Rolle zu spielen.

Dass bereits so mancher Welthit im Drogen- oder Alkoholrausch entstanden ist, ist kein Geheimnis. Dass allerdings auch „Gangnam Style“, der Überraschungserfolg des Südkoreaners Psy, dazu gehören könnte, ist neu. Denn allem Anschein nach ist Psy dem Alkohol nicht gerade abgeneigt. „Ich trinke, wenn ich glücklich bin, ich trinke, wenn ich traurig bin. Wenn es regnet, trinke ich, wenn die Sonne scheint, trinke ich. Wenn es heiß ist, trinke ich, wenn es kalt ist, trinke ich“, erklärte Psy gegenüber der „Sunday Times“.

Psy auf einem Event in London

Psy liebt koreanischen Wodka

Insbesondere koreanischer Wodka scheint es Psy dabei angetan zu haben. Doch auch mit anderen Drogen hat der Musiker nach eigenem Bekunden bereits seine Erfahrungen gemacht – auch wenn er dieses Kapitel gerne wieder aus seinem Leben löschen würde. So kam der YouTube-Star bereits vor Jahren mit dem Gesetz in Konflikt, weil sich Marihuana in seinem Besitz befunden haben soll. „Ein schrecklicher Fehler“, wie Psy heute zugibt.

Psy: Was ist dran an seinen Aussagen?

Dennoch seien diese Erlebnisse eine wertvolle Lektion gewesen, gestand Psy im Interview mit der „Sunday Times“ weiter. Zumal er grundsätzlich eine optimistische Lebenseinstellung zu vertreten scheint. „Ich bin eine sehr positive Person. Wenn mir solcher Mist passiert, denke ich, dass dies vielleicht deshalb geschieht, weil mir bald ein großes Glück widerfahren wird“, verriet Psy ganz offen.

Ob Psy sein Alkoholgeständnis bis ins letzte Detail ernst meint, wird allerdings wohl sein kleines Geheimnis bleiben. Schließlich ist der Sänger bestens für seine Scherze und Übertreibungen bekannt.

Bildquelle: © Getty Images / Tim P. Whitby

Topics:

Psy


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • RoteRose am 30.07.2013 um 16:04 Uhr

    Der Psy ist so crazy, der muss doch einfach dauerbetrunken sein...

    Antworten
  • Sternchen1992 am 30.07.2013 um 14:48 Uhr

    Ich glaube ja, dass Psy sich da mal wieder einen Scherz erlaubt hat.

    Antworten