Paparazzi taking pictures through car window

Rachel McAdams soll sich am Set zu ihrem neuen Film verliebt haben. Bei dem Glücklichen soll es sich um Michael Sheen handeln.

Mitte August hieß es noch, dass die Schauspielerin Rachel McAdams noch was mit Co-Star Owen Wilson hatte. Doch jetzt scheint sich Rachel McAdams in einen ganz anderen Kollegen verguckt zu haben.

Am Set ihres neuen Films „Midnight in Paris“ soll es zwischen Rachel McAdams und ihrem Schauspielkollegen Michael Sheen gefunkt haben. Bereits seit längerem wurde den beiden eine Beziehung nachgesagt, doch Beweise gab es dafür nie. Diese soll es jetzt aber geben. Wie „gala.de“ berichtet, sollen auf dem „Toronto Film Festival“ auf der Aftershow-Party die ersten Küsse zwischen Rachel McAdams und Michael Sheen in der Öffentlichkeit ausgetauscht worden sein. So zumindest wollen es Augenzeugen gesehen haben. Und auch beim gemeinsamen Spaziergang Hand in Hand wurde das Paar jetzt am Wochenende in Toronto gesehen.

Michael Sheen hatte zuvor schon von seiner Schauspielpartnerin Rachel McAdams geschwärmt. In einem Interview mit „Entertainment Tonight Canada“ sagte der 41-Jährige: „Alle meine Szenen waren mit Rachel. Wir hatten eine tolle Zeit in Paris. Sie ist eine einzigartige und liebenswerte Person und natürlich auch sehr hübsch und talentiert.“

Für Rachel McAdams wäre es nicht die erste Beziehung, die am Set zu einem ihrer Filme begonnen hat. Bereits 2004 lernte die 33-Jährige ihren Kollegen und späteren Verlobten Ryan Gosling bei den Dreharbeiten zu „Wie ein einziger Tag“ kennen. Rachel McAdams und Ryan Gosling trennten sich jedoch 2007.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?