Reese Witherspoon: Familienharmonie und Babyglück

Hört sich das nicht nach Idylle an? Verheiratet und trotzdem noch wie frisch verliebt, das erste Kind unterwegs und selbstgekochte Mahlzeiten obendrein. Reese Witherspoon und Jim Toth im Liebesrausch.

Seit fast einem Jahr sind Reese Witherspoon und Jim Toth verheiratet – und immer noch total verliebt. „Reese wird immer noch kicherig, wenn sie über Jim redet“, so erzählte eine Quelle in „People“. „Sie sagt, dass sie so glücklich ist, dass er in ihr Leben getreten ist. Sie sind ein tolles Paar und bringen das Beste beim jeweils anderen zum Vorschein.“ Die beiden sind nicht nur verliebt ineinander, sondern bald auch in eine bestimmte Person, die ihr Leben noch glücklicher machen wird: Reese Witherspoon erwartet ihr erstes gemeinsames Kind mit Jim Toth. „Direkt nach der Hochzeit hat Reese gesagt, dass sie ein Kind mit Jim haben will“, so die Quelle.

Reese Witherspoon fragte die Tochter nach ihrer Meinung

Doch damit nicht genug, Reese Witherspoon bezog auch ihre eigenen Kinder mit ein in die Entscheidung. Sie sei gegenüber ihren Kids sehr offen gewesen bezüglich ihrer Pläne, die Familie zu vergrößern, so der Insider. Ava ist zwölf Jahre alt, Deacon acht. „Besonders weil Ava in einem sensiblen Alter ist, legte Reese Wert darauf, sich mit ihr zu besprechen. Sie behandelt die Gefühle Avas mit großem Respekt.“ Ganze 36 Jahre alt ist Reese Witherspoon nun selbst – und sie möchte immer weniger arbeiten und immer mehr für ihre Familie da sein. „Reese hat permanent gearbeitet, aber Jim hat toll auf die Kinder in L.A. aufgepasst, während sie weg war.“

Für Reese Witherspoon sei es auch sehr wichtig, den Tag mit selbstgekochten Mahlzeiten zu beschließen. Mag nicht sehr Hollywood-like erscheinen – aber zur Idylle dieser Familie gehört es dazu, dass alle abends zusammen essen und über ihren Tag quatschen. Wie herrlich harmonisch… und wie herrlich normal.

Bildquelle: gettyimages

Reese Witherspoon

Reese Witherspoon legt Wert auf gutes Essen und Demokratie in der Familie.

Seit fast einem Jahr sind Reese Witherspoon und Jim Toth verheiratet – und immer noch total verliebt. „Reese wird immer noch kicherig, wenn sie über Jim redet“, so erzählte eine Quelle in „People“. „Sie sagt, dass sie so glücklich ist, dass er in ihr Leben getreten ist. Sie sind ein tolles Paar und bringen das Beste beim jeweils anderen zum Vorschein.“ Die beiden sind nicht nur verliebt ineinander, sondern bald auch in eine bestimmte Person, die ihr Leben noch glücklicher machen wird: Reese Witherspoon erwartet ihr erstes gemeinsames Kind mit Jim Toth. „Direkt nach der Hochzeit hat Reese gesagt, dass sie ein Kind mit Jim haben will“, so die Quelle.

Reese Witherspoon fragte die Tochter nach ihrer Meinung

Doch damit nicht genug, Reese Witherspoon bezog auch ihre eigenen Kinder mit ein in die Entscheidung. Sie sei gegenüber ihren Kids sehr offen gewesen bezüglich ihrer Pläne, die Familie zu vergrößern, so der Insider. Ava ist zwölf Jahre alt, Deacon acht. „Besonders weil Ava in einem sensiblen Alter ist, legte Reese Wert darauf, sich mit ihr zu besprechen. Sie behandelt die Gefühle Avas mit großem Respekt.“ Ganze 36 Jahre alt ist Reese Witherspoon nun selbst – und sie möchte immer weniger arbeiten und immer mehr für ihre Familie da sein. „Reese hat permanent gearbeitet, aber Jim hat toll auf die Kinder in L.A. aufgepasst, während sie weg war.“

Für Reese Witherspoon sei es auch sehr wichtig, den Tag mit selbstgekochten Mahlzeiten zu beschließen. Mag nicht sehr Hollywood-like erscheinen – aber zur Idylle dieser Familie gehört es dazu, dass alle abends zusammen essen und über ihren Tag quatschen. Wie herrlich harmonisch… und wie herrlich normal.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?