Rihanna: Fun wollten sie für We Are Young

Fun gehörten dieses Jahr überraschend zu den Abräumern bei der Grammy-Verleihung. Ihren Hit „We are Young“ hätten die Jungs gerne zusammen mit Rihanna aufgenommen.

Rihanna auf der Bühne

Fun-Wunschpartnerin Rihanna.

Mit „We Are Young“ wurden die Jungs von Fun über Nacht berühmt. Inspiriert wurden die Newcomer bei den Studioaufnahmen von einem ihrer Vorbilder: Rihanna!

Ihren Hit „We Are Young“ nahmen Fun zusammen mit Janelle Monáe auf. Erste Wahl war die Sängerin aber nicht, wie der Produzent der Newcomer-Band jetzt in einem Interview mit „MTV“ verriet. Der Ansicht der Jungs nach hätte die Stimme von Rihanna besser zu ihrem Song gepasst: „Sie sagten: `Wen können wir kriegen? Und ich sagte: `Lasst uns Rihanna holen!`“, so der Produzent des Songs, Jeff Bhasker. „Wir wollten bei allem nach den Sternen greifen und sie war irgendwie eine Muse. Aber alles passiert aus einem Grund und Janelle Monáe hat sich dann als perfekte Wahl herausgestellt.“

Fun mit Grammy

Fun räumten beim Grammy ab

Rihanna diente Fun als Quelle der Inspiration

Warum es nicht zu der Zusammenarbeit mit Rihanna gekommen ist? Der Produzent von „We Are Young“ ist überzeugt, dass es an einem Missverständnis lag: „Jemand hatte versucht, sie zu erreichen und ich weiß, dass sie den Song gehört hat und ihn auch mochte. Aber ich glaube, dass es da einfach Missverständnisse gab.“ So musste Rihanna wenigstens als Quelle der Inspiration herhalten – die Jungs von Fun hatten sich bei den Studioaufnahmen ein Poster der Sängerin an die Wand gehängt.

Bei „We Are Young“ hat es noch nicht geklappt. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt: Vielleicht stehen Fun und Rihanna doch einmal zusammen im Studio?

Bildquelle: gettyimages/ Kevork Djansezian/ Jason Merritt

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?