Rihanna hat einen schmutzigen Weihnachtswunsch

Freizügig und bereit, zu schockieren – so kennen und lieben wir Rihanna. In einem Interview mit der Frauenzeitschrift „Elle“, für die sie auch oben ohne posierte, verriet das selbsternannte „Badgal“ (zu deutsch: „Böses Mädchen“), was sie sich sehnlichst zu Weihnachten wünscht. Und dieses Geschenk würde sich mit einer Schleife umwickelt besonders schön unter dem Weihnachtsbaum machen…

Nicht nur auf der Bühne und auf roten Teppichen stellt Rihanna ihren sexy Body gerne zur Schau, auch auf ihren Social Media-Profilen geizt die schöne Sängerin nicht mit ihren Reizen. Bei Instagram ging es sogar so weit, dass der Account von „badgalriri“ aufgrund von zu freizügigen Bildern deaktiviert wurde. Glücklicherweise nahmen sich die Betreiber jedoch ein Herz und schalteten den heißen Kanal kürzlich wieder frei. Rihanna meinte es ernst, als sie ihr 2007 erschienenes Album „Good Girl Gone Bad“ nannte, denn mittlerweile ist jedem bekannt: Diese Frau sprüht nicht nur vor Sex, sondern redet auch gern darüber. Dies bewies sie nun in einem aktuellen Interview mit „Elle“.

Rihanna: Das ist ihr außergewöhnlicher Weihnachtswunsch

Rihanna hat einen sehr speziellen Weihnachtswunsch…

Aber nicht nur das Aussehen ist symptomatisch für den anzüglichen Ruf, den Rihanna genießt, auch ihre Einstellung und Wortwahl zeugen davon, dass nicht nur Männer ständig an das Eine denken. Auf die Frage, was einen Mann heiß macht, lautet das klare Statement der 26-Jährigen: „Jeder Mann, der mir sagt, was ich tun soll, ist sexy!“ Soso, Rihanna wird also gerne dominiert… Auch im weiteren Verlauf des Gespräches wurde die Sängerin nicht weniger anrüchig: Wenn sie ein Schmuckstücke wäre, sei sie ein Halsband und ihr Mantra laute „F**k bitches, get Money!“

Rihanna wünscht sich einen Schw**z zu Weihnachten

Der eigentliche Hammer kam jedoch völlig unerwartet im eher neutralen Themenbereich „Weihnachten“. Denn Rihanna wünscht sich keine teuren Kleider, Elektronikgeräte oder Konzertkarten – nein, Rihanna wünscht sich einen „großen, rasierten Schw**z“ vom Christkind!“ So offenherzig die 26-Jährige mit ihrer Sexualität umgeht, so schüchtern scheint die R’n’B-Queen andererseits zu sein. Ihre größte Angst sei es nämlich, ein Kind zur Welt zu bringen, berichtete Rihanna der „Elle“ weiter.

Rihanna steht für Weiblichkeit und Sexyness und liebt es, damit zu spielen. Ihren sehr speziellen Weihnachtswunsch halten wir dagegen doch ein bisschen zu übertrieben. Doch Rihanna hat mit Sicherheit genügend männliche Fans, die ihr dieses persönliche Geschenk mit einer roten Schleife verpackt unter dem Weihnachtsbaum präsentieren würden. Freiwillige vor!

Bildquelle: Facebook/ELLE Magazine (US)

Topics:

Rihanna


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • banaenchen am 05.11.2014 um 17:02 Uhr

    Also manchmal übertreibt es Rihanna dann doch ein bisschen...

    Antworten