Rihanna: Heftiger Streit mit TV-Sender

Eigentlich sollte der Song „Run This Town“ von Rihanna bei der Ausstrahlung eines Footballspiels in den USA für Stimmung sorgen. Da der Sender „CBS“ jedoch schlechte Promotion witterte, wurde der Hit kurzerhand aus dem Programm gestrichen. Später revidierte „CBS“ seine Entscheidung wieder. Rihanna ist von dem Verwirrspiel mehr als genervt und macht ihrem Ärger nun Luft. Doch was steckt hinter der Aktion?

Das Spiel der beiden Footballmannschaften der Baltimore Ravens und der Pittsburgh Steelers sorgte schon vor seinem Beginn für Furore. Mittendrin in den Verstrickungen: Popqueen Rihanna. Ursprünglich wollte der US-Sender „CBS“ bei der Übertragung des Spiels mit einem Song der 26-Jährigen für ein musikalisches Highlight sorgen. Doch laut dem Promiportal „TMZ“ kam jetzt doch alles anders als geplant.

Rihanna auf dem roten Teppich

Rihanna ist sauer auf den US-Sender CBS

Ray Rice, mittlerweile Ex-Spieler der Baltimore Ravens, wurde kürzlich von der Presse verrissen, weil das Promiportal „TMZ“ ein Video veröffentlichte, auf dem der Footballspieler seine Verlobte bewusstlos geschlagen haben soll. Aufgrund des Vorfall wurde der 27-Jährige sogar aus der Mannschaft geworfen. Da auch Rihanna vor einigen Jahren in einen Fall von häuslicher Gewalt verwickelt war, fand die Marketingabteilung von „CBS“ es nun jedoch unangebracht, ausgerechnet einen Song von ihr zu spielen. Kurzerhand nahm der Sender „Run This Town“ aus dem Programm. Nur wenig später wollte „CBS“ die Entscheidung jedoch wieder rückgängig zu machen, sodass der Song am morgigen Donnerstag nun doch gespielt werden kann. Rihanna soll nun außer sich vor Wut sein.

Rihanna wehrt sich

Rihanna will den Vorfall und das ständige Hin und Her des Senders nicht auf sich sitzen lassen und ließ auf Twitter ihrer Wut freien Lauf: „CBS, ihr habt meinen Song letzte Woche gestrichen, jetzt wollt ihr ihn diesen Donnerstag spielen? Nein, fi**t euch! Ihr alle seid schlimm, mich dafür zu bestrafen. Eine Dreistigkeit…“ Die Fans der 26-Jährigen stehen ihrem Idol treu zur Seite und unterstützten sie bereits mit aufmunternden Kommentaren. Doch damit nicht genug: Laut „TMZ“ könnte der ganze Vorfall für „CBS“ sogar rechtliche Konsequenzen haben. So erklärte ein Sprecher von Rihanna gegenüber dem Promiportal: „Aufgrund des Missbrauchs und der falschen Darstellung von Rihannas Namen und ihrer Partizipation im Zusammenhang mit CBS, ist es dem Sender nicht erlaubt, den Song ‚Run This Town’ zu lizenzieren und zu verwenden.“ Das hätte sich die Marketingabteilung wohl gründlicher überlegen müssen.

Die Vergangenheit holt Rihanna wieder ein: Nachdem die Prügelattacke gegen die Sängerin nun schon einige Jahre zurückliegt, scheuen sich einige Menschen anscheinend dennoch, in dieser Beziehung normal mit Rihanna umzugehen. Verständlich, dass die 26-Jährige nun sehr verärgert ist.

Bildquelle: Getty Images/John Lamparski

Topics:

Rihanna


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?