Rihanna und Drake führen keine ernsthafte Beziehung

Das Sprichwort „Alte Liebe rostet nicht“ ist offenbar das Motto von Sängerin Rihanna. Nachdem sie trotz Prügelattacke mehrmals zu Chris Brown zurückgekehrt war, wurde sie in der Vergangenheit oft mit einem weiteren Ex-Freund, dem Rapper Drake, gesichtet. Ein Insider verriet nun, dass Rihanna und Drake aber keine ernsthafte Beziehung führen.

Scheinbar schafft es Popsternchen Rihanna nicht, ganz ohne Männer auszukommen. Der Plan ihrer Freunde, per App die Kontaktaufnahme mit Chris Brown zu verhindern, ging offensichtlich auf. Dafür soll nun wieder etwas zwischen Rihanna und ihrem anderen Exfreund Drake laufen. Wie ein Insider nun gegenüber „hollywoodlife.com“ ausplauderte, handelt es sich bei dem zweiten Anlauf der beiden aber keinesfalls um eine ernsthafte Beziehung. „Was zwischen ihnen passiert, passiert eben“, äußerte die Quelle. Und weiter heißt es: „Sie geben sich gegenseitig, was sie brauchen und das ist alles, was sie derzeit möchten.“ Was zwischen Rihanna und Drake läuft, hört sich also eher nach einer Affäre an, als nach einer Beziehung.

Rihanna scheint glücklich zu sein. Offensichtlich tut ihr die Affäre mit Drake gut.

Rihanna strahlt, die Affäre mit Drake scheint ihr gut zu tun

Die Quelle verriet dem Magazin weiterhin, dass Rihanna und Drake ihre Treffen durchaus genießen. Binden möchten sie sich aber offenbar trotzdem nicht, vor allem, da die momentane berufliche Situation der beiden keine Zeit dafür ließe. „Sie sind beide beschäftigt, hierfür und dafür Werbung zu machen und an ihrer Musik zu arbeiten. Da ist wirklich keine Zeit, so eine Beziehung zu pflegen“, erklärt der Insider. Wenn Drake eine ernsthafte Beziehung mit Rihanna eingehen wolle, bräuchte er mindestens sechs Monate, um ohne stressigen Terminplan eine gemeinsame Grundlage mit ihr aufzubauen. Das sei wegen ihrer beider Karrieren aber nicht möglich, weiß der Informant weiter zu berichten.

Rihanna möchte nichts überstürzen

Scheinbar hat Rihanna ihre Beziehung mit Chris Brown, der sich ihr gegenüber die eine oder andere Prügelattacke geleistet hat, noch nicht verarbeitet. Es liegt nahe, dass sich die R`n`B-Queen deshalb noch nicht auf etwas Ernsthaftes einlassen möchte. „Bis sie und Drake zusammen sind, so richtig, richtig, das wird Zeit brauchen“, ergänzt die Quelle über das Liebesleben von Rihanna.

Hoffentlich hat Rihanna nun gelernt nur das zu tun, was ihr wirklich gut tut. Auch wenn sie sich ohne Chris Brown einsam fühlt, ist es vielleicht das Richtige, sich nicht gleich in die nächste ernsthafte Beziehung zu stürzen und erst einmal zu testen, was mit Drake laufen könnte.

Bildquelle: Getty Images / Raymond Hall

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?