Rihanna: Was ist mit ihrem Po passiert?

Rihanna postet zwar ständig Fotos von ihrem nackten Po, zufrieden ist die Popdiva deswegen aber noch lange nicht mit ihrem verführerischen Hinterteil.

Eigentlich gehört Rihanna zu den Stars, die ihren Körper lieben und gerne zur Schau stellen. Doch selbst die freizügige RnB-Beauty ist offenbar nicht ganz zufrieden mit ihrem Luxus-Body. Rihanna soll derzeit unglücklich mit ihrem Po sein.

Rihanna in einem weißen Kleid

Rihanna will wieder mehr Kurven haben.

Vor wenigen Tagen postete Rihanna noch Fotos von ihrem entblößten Hinterteil auf Instagram und trotzdem soll ausgerechnet der Po der 25-Jährigen ihre größte Problemzone sein. Laut „Mail Online“ leidet Rihanna darunter, dass ihr Hintern aufgrund von Stress und hartem Bühnenprogramm kleiner geworden sei.

Rihanna will wieder zunehmen

Die verlorenen Kurven will Rihanna jetzt aber so schnell wie möglich zurückgewinnen und dazu setzt die exotische Schönheit auf die Köstlichkeiten ihrer Heimat, wie ein Insider gegenüber „Mail Online“ ausplauderte. „Rihanna ist jetzt auf Barbados und genießt das leckere Essen, bestehend aus Reis und Erbsen, Curry, gebackene Banane und Klöße.“

Die Probleme von Rihanna hätte wohl jede Frau gerne. Wir würden uns auch zu gerne mit Leidenschaft durch exotische Köstlichkeiten schlemmen, weil wir unseren Hintern einfach viel zu klein finden.

Bildquelle: VALERY HACHE/AFP/Getty Images

Topics:

Rihanna


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Fashiongirl92 am 13.08.2013 um 12:28 Uhr

    Rihanna ist verrückt. Ihr Po ist doch echt nicht klein.

    Antworten