Rihanna will kein Vorbild sein

Rihanna ist auf dem Cover der neuen Ausgabe der britischen Vogue zu sehen und sprach mit dem Magazin über ihr Leben in der Öffentlichkeit und ihr neues Album.

Auf dem Cover der britischen Vogue: Rihanna

Rihanna auf dem Cover der britischen Vogue

Auf dem Cover der britischen Vogue sieht man Rihanna sexy und selbstbewusst wie immer. Im Interview mit dem Magazin verriet die Sängerin, dass sie aufgrund ihres öffentlichen Lebens ständig als Vorbild gesehen werde, aber dass sie dieses Bild nicht von sich selbst habe. „Ich wurde in die Vorbild-Rolle hineingepresst. Ich will aber einfach nur Musik machen. Das ist alles“, so Rihanna.

Rihanna verrät Albumtitel

Auch zu ihren kontrovers diskutierten Videos äußerte sich Rihanna im Vogue-Interview. „Das bin nicht ich. In den Videos spiele ich eine bestimmte Rolle. Es ist Kunst mit alle den Spielzeugen und Requisiten.“ Auf ihrer Facebook-Seite lüftete Rihanna jetzt das Geheimnis um den Titel ihres neuen Albums: Am 21. November erscheint „Talk That Talk“, das sechste Studioalbum der R&B-Sängerin.

Bildquelle: vogue

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?