Robbie Williams: Sein Fashion-Label steht vor dem Aus

Robbie Williams zum Anziehen – für viele Frauen klingt das nach einem wahr gewordenen Traum. Trotzdem war sein Ausflug ins Modebusiness scheinbar nicht von Erfolg gekrönt: Die Fashionfirma von Robbie Williams soll pleite sein!

Victoria Beckham und Gwen Stefani machten es vor, Robbie Williams wollte es ihnen gleichtun – scheiterte aber offenbar am harten Geschäft mit der Mode. Wie der „Telegraph“ berichtet, ist „Farrell“, wie Robbie Williams sein Unternehmen genannt hatte, nach nur zwei Jahren pleite. Und das, obwohl sich der Sänger professionelle Unterstützung geholt hatte.

Robbie Williams in Berlin

Robbie Williams promote im Februar sein Label in Berlin – scheinbar vergebens!

Mit Ben Dickens hatte Robbie Williams nämlich einen Designer an der Seite, der sich im Fashionbusiness bestens auskennt, schließlich war er bereits Chefdesigner beim britischen Traditionslabel Burberry. Doch all diese Erfahrung scheint den beiden nichts geholfen zu haben. Die Homepage von „Farrell“, das nach dem Großvater von Robbie Williams benannt wurde, ist nicht mehr erreichbar, die Filiale in der englischen Hauptstadt London ist geschlossen. Und Robbie Williams? Der scheint das Ende seines Modeausflugs vergleichsweise gelassen hinzunehmen.

Robbie Williams muss sich vom Modezirkus verabschieden

Wie die britische Zeitung weiter bereichtet, soll sich der Sänger in einer Stellungnahme für die Unterstützung, die er in der letzten Zeit erfahren habe, bedankt haben. Auch gegen seinen Kompagnon soll Robbie Williams keinen Groll hegen: „Ich werde unsere kreative Arbeit sehr vermissen und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.“ Scheint, als habe sich Robbie Williams damit abgefunden, dass er mit seiner Mode weitaus weniger erfolgreich ist als mit seiner Musik. Vielleicht sollte Robbie Williams noch einen Versuch starten, diesmal aber Mode für Frauen entwerfen lassen – seine weiblichen Fans würden ihm die Klamotten bestimmt aus der Hand reißen…

Schade, dass Robbie Williams im hart umgekämpfen Modebusiness keinen Fuß fassen konnte – aber ein großer Name reicht eben nicht aus, wenn der Style nicht dem Zeitgeist der Käufer entspricht. Wir freuen uns, dass Robbie Williams jetzt wieder mehr Zeit für seine Musik hat, davon haben nämlich alle was!

Bildquelle: gettyimages / Andreas Rentz

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?