Robin Williams: Litt er unter Halluzinationen?

Heute vor genau drei Monaten verstarb Robin Williams. Sein Freitod kam ebenso unerwartet wie plötzlich und noch immer ebben die Spekulationen um die Gründe dafür nicht ab. Jetzt kamen neue erschreckende Details ans Licht.

Dass Robin Williams unter jahrelanger Alkohol- und Drogensucht sowie schweren Depressionen gelitten hat, war bereits bekannt. Auch dass er Parkinson im Frühstadium hatte, ist schon an die Öffentlichkeit durchgesickert. Jetzt bringt das Onlineportal „TMZ“ aber weitere Details zu der Erkrankung ans Licht, die durchaus im Zusammenhang mit dem Freitod von Robin Williams stehen könnte.

Robin Williams bei einem seiner letzten Auftritte

Robin Williams soll an Halluzinationen gelitten haben

Wie ein vermeintlicher Bekannter des Schauspielers berichtet, soll Robin Williams offenbar unter der Lewy-Körper-Demenz, einer Begleiterscheinung von Parkinson, gelitten haben.

Robin Williams: Wahnvorstellungen und Halluzinationen?

Die Lewy-Körper-Demenz kann in verschiedenen Formen auftreten und sowohl Depressionen als auch Wahnvorstellungen und Halluzinationen mit sich bringen. Robin Williams könnte also den Freitod aufgrund dessen gewählt haben, da ist sich seine Familie offenbar sicher, so berichtet „TMZ“. Patienten, die unter der Erkrankung leiden, sehen mitunter Dinge, die nicht da sind, wie etwa Menschen und Tiere. Teilweise versuchen sie auch Kontakt zu den vermeintlich realen Dingen, die sie sehen, aufzunehmen. Wie weit fortgeschritten die Krankheit bei Robin Williams gewesen sein könnte, ist nicht bekannt, doch es ist nicht auszuschließen, dass sich der weltweit beliebte Schauspieler auch aufgrund solcher Symptome am 11. August dieses Jahres dazu entschlossen hat, sein Leben zu beenden. Dafür spricht, dass bei der Autopsie des Leichnams von Robin Williams keinerlei Spuren von Alkohol oder Drogen gefunden worden waren.

Wie schlecht es Robin Williams in seinen letzten Tagen gegangen sein muss, das kann man sich nur schwer ausmalen. Wir hoffen und wünschen uns und dem Verstorbenen, dass er dort, wo er jetzt ist, die Ruhe findet, die er im Leben offenbar vergeblich gesucht hat.

Bildquelle: Kevin Winter/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • fairieswish am 11.11.2014 um 16:11 Uhr

    Ich denke die Leute suchen immer noch Antworten auf viele, viele Fragen. Zu akzeptieren, dass einer der größten Schauspieler unserer Zeit den Freitod gewählt hat, so wie viele Menschen jedes Jahr, wollen die meisten nicht begreifen. Bei so vielen UPs, gibt es auch sehr viele DOWNs. Ich glaube, er wollte einfach nicht mehr...

    Antworten