Russell Brand übernimmt Rolle von Jim Carrey

Comedy-Fans können sich auf eine neue Komödie mit Russell Brand freuen. In „Pierre Pierre“ wird er einen Franzosen mimen, der Diebesgut durch halb Europa transportierten muss.

Comedy-Fans können sich auf eine neue Komödie mit Russell Brand freuen. In „Pierre Pierre“ wird er einen Franzosen mimen, der Diebesgut durch halb Europa transportieren muss.

Russell Brand albert auf einem Sessel herum

Comedian Russell Brand ist nur durch Zufall nach Hollywood gekommen

Der britische Comedian und Ex-Mann von Katy Perry Russell Brand steht derzeit in Verhandlungen um die Hauptrolle in der Komödie „Pierre Pierre“. Das berichtet das Branchenblatt „Variety“. In der Komödie muss ein französischer Nihilist, gespielt von Russell Brand, ein gestohlenes Gemälde von Paris nach London transportieren. Unterwegs macht er eine Reihe verrückter Bekanntschaften: unter anderem mit einem französischen Polizeikommissar, einem Serienkiller namens Pigeonshit – was auf Deutsch soviel wie „Taubenscheiße“ bedeutet – und mit seiner eigene Mutter, die ein Bordell betreibt. Eigentlich war Jim Carrey für die Hauptrolle vorgesehen. Warum Russell Brand nun den Franzosen spielt, ist nicht genau bekannt. Das Drehbuch zu dem Film stammt von den Newcomern Edwin Cannistraci und Frederick Seton. Die Regie wird Larry Charles übernehmen, der schon die Cohen-Filme „Borat“ und „Der Diktator“ zum Erfolg führte.

Russell Brand denkt gar nicht an eine Pause von der Schauspielerei

Erst vor einer Woche wurde spekuliert, ob Russell Brand die Schauspielerei an den Nagel hängen wird. „Ich glaube, ich werde ab und zu einfach besetzt. Nachdem ich es jetzt erforscht habe, denke ich: `Nein, bleib bei dem, was du wirklich tust und was du tun solltest.` Und das ist Comedy – über Dinge, die herausfordernd und verwirrend, doch letztendlich herzlich und liebevoll sind”, sinnierte der 37-Jährige. Neben der Rolle in „Pierre Pierre“ wird Russell Brand auch eine Rolle in dem Film „The Hauntrepreneur“ übernehmen. Erst vor kurzem schloss er die Dreharbeiten zu dem noch namenlosen Regiedebüt von „Juno“-Autorin Diablo Cody ab. Dafür stand der Brite gemeinsam mit Holly Hunter und Octavia Spencer vor der Kamera. Eine Schauspielpause sieht definitiv anders aus.

Das sind doch mal gute Neuigkeiten – Russell Brand pfeift auf eine Schauspielpause und dreht munter weiter Filme. Besonders „Pierre Pierre“ klingt vom Plot her sehr vielversprechend. Wir sind gespannt!

Bildquelle: gettyimages/Frederick M. Brown


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • LaLou am 31.07.2012 um 16:04 Uhr

    Russell Brand finde ich super witzig! schön, dass er noch weiter macht 🙂

    Antworten