Russell Brand wird aus der Haft entlassen

Russell Brand ist wieder auf freiem Fuß. Nachdem der Star das Handy eines Paparazzo mutwillig zerstört und sich später bei der Polizei freiwillig gestellt hatte, wurde er gegen Kaution

Russell Brand

Russell Brand muss nicht im Gefängnis schlafen.

Russell Brand, seines Zeichens Komiker, Ex von Katy Perry und neuerdings Paparazzo-Angreifer, kann aufatmen. Vergangenen Montag hatte Russell Brand einen Fotografen attackiert, indem er ihm sein Handy entriss und es durch die Scheibe eines Gebäudes schleuderte. Wegen seiner Wutattacke wurde der britische Star am Mittwoch sogar per Haftbefehl gesucht. Um einer Verhaftung zu entgehen, stellte sich Russell Brand tags darauf schließlich selbst und wurde in Untersuchungshaft genommen. Lange musste der Star aber nicht mit Brot und Wasser auskommen. Nur wenig später wurde er gegen eine Kaution von 5000 US-Dollar wieder auf freien Fuß entlassen.

Russell Brand zeigt sich in Angriffslaune

Dass es überhaupt zu dem Haftbefehl kam, war der Sturheit von Russell Brand zu verschulden. Der 36-Jährige war lediglich für den Schaden der kaputten Scheibe aufgekommen, ohne das zerstörte Smartphone zu bezahlen. Statt sich bei dem Paparazzo zu entschuldigen, machte sich Brand zudem via Twitter über sein Opfer lustig: „Seit dem Tod von Steve Jobs kann ich es nicht mehr sehen, wenn jemand ein iPhone ehrfurchtslos benutzt. Was ich getan habe, war ein Tribut an seine Legende“, twitterte Russell Brand hämisch. Neben ein paar ungemütlichen Stunden auf der Polizeiwache muss sich der Komiker mit einer Anzeige wegen einer „einfachen Straftat gegen Besitz“ im Wert von 700 US-Dollar herumschlagen. Künftig wird er wohl nicht mehr über Fotografen lachen.

Russell Brand kann von Glück sagen, dass er mit seiner Wutattacke so glimpflich davongekommen ist. Ein paar Hundert Dollar Strafe sind ein Klacks für den Millionär. Hoffentlich ist die Summe dennoch groß genug, um dem sturen Star eine Lehre für die Zukunft zu erteilen.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Edeltulpe am 19.03.2012 um 11:51 Uhr

    700 Dollar sind doch nichts für Russell Brand. Wahrscheinlich lacht er immer noch über seine dämliche Aktion.

    Antworten
  • interstella am 19.03.2012 um 11:44 Uhr

    Russell Brand ist vollkommen durchgeknallt. Es ist mir vollkommen schleierhaft, was Katy Perry an dem gefunden hat.

    Antworten
  • schogette85 am 19.03.2012 um 10:52 Uhr

    Russell Brand hat doch echt einen an der Klatsche.

    Antworten