Selena Gomez: Unsere Liebe im Rampenlicht war schwierig

Dass Promis im Rampenlicht stehen, ist nichts Ungewöhnliches. Wenn aber zwei Promis eine Beziehung führen, dann ist das öffentliche Interesse ungleich größer. Nun spricht Selena Gomez erstmals offen und ehrlich über ihre Beziehung zu Justin Bieber, mit dem sie seit Oktober 2010 liiert war. Die 20-Jährige findet es verrückt, wie sehr ihre Partnerschaft mit dem Sänger von den Medien verfolgt wurde. Anfang des Jahres trennte sich Selena Gomez von Justin Bieber nach knapp zweieinhalb Jahren Beziehung.

Nun gestand Selena Gomez, dass es „verrückt und intensiv“ sei, wenn man unter den Augen der Öffentlichkeit eine Beziehung führe. Die Trennung sei dementsprechend ungleich schwieriger gewesen. Im Interview mit der „InStyle“ verriet die Sängern und Schauspielerin: „Es ist unangenehm, dass egal, wo ich hingehe, die Leute davon wissen. Ich mag das nicht. Aber Justin und ich haben uns nie wirklich auf die Aufmerksamkeit konzentriert. Man kann nicht ändern, mit wem man zusammen ist. Deshalb würde ich dem nicht abschwören und auch nicht sagen, dass ich es wieder will. Ich weiß es nicht.“ Selena Gomez scheint die Trennung mittlerweile aber gut verkraftet zu haben und sieht positiv in die Zukunft: „Ich bin jung und eine Trennung ist normal. Ich muss die Gefühle durchmachen und sie fühlen. Ich mache mein eigenes Ding, treffe meine Freunde und ihm geht es auch sehr gut.“

Selena Gomez bei den Radio Disney Music Awards

Selena Gomez hat die Trennung von Justin Bieber verarbeitet

Selena Gomez hat den Glauben an die Liebe aber nicht verloren und denkt schon über wichtige Parameter einer möglichen neuen Beziehung nach: „Wenn man diesen Lebensstil lebt, braucht man Ehrlichkeit – wegen der Entfernung, die einem durch die Arbeit auferlegt wird – man ist so oft getrennt. Da muss man superehrlich und offen sein. Das ist der Schlüssel.“ Ehrlichkeit und Offenheit scheinen für Selena Gomez wichtige Eigenschaften einer funktionierenden Beziehung zu sein, besonders wenn sie im Licht der Öffentlichkeit steht.

Selena Gomez glaubt fest an die wahre Liebe

Im Moment spielt ihr Liebesleben für Selena Gomez allerdings keine große Rolle. Ihre Familie könnte das allerdings anders sehen: „Ich komme aus Texas, deshalb sollte ich eigentlich schon verheiratet sein und Kinder haben“, scherzte sie im Interview. Dass sie den Glauben an die Liebe aber noch lange nicht verloren hat, bewies sie anschließend: „Ich bin verliebt in die Liebe und glaube auf jeden Fall an die Ehe, aber im Moment habe ich das gar nicht auf dem Schirm.“ Erst einmal scheint sich Selena Gomez aber auf ihre Karriere konzentrieren zu wollen: „Ich stecke keine Energie ins Daten.“

Wir können uns gut vorstellen, dass eine Beziehung in der Öffentlichkeit keine einfache Angelegenheit ist. Dennoch finden wir es gut, dass Selena Gomez offen über ihre Erfahrung spricht, aber nicht den Kopf in den Sand steckt und weiter an die große Liebe glaubt. Wir sind uns sicher, dass die hübsche Selena Gomez bald ihren Traumprinzen finden wird.

Bildquelle: © Getty Images / Frederick M. Brown


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?