Shailene Woodley hatte an ihrem Spider-Man-Aus zu knabbern

Eigentlich hat Shailene Woodley derzeit allen Grund zur Freude: Immerhin ist der Hollywood-Shootingstar zurzeit dank ihrer Hauptrolle in der Bestsellerverfilmung „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ Teil eines der großen Kinohits des anstehenden Sommers. Doch auch ein so erfolgreicher Megastar wie Shailene Woodley muss hin und wieder einmal einen Rückschlag hinnehmen.

Spätestens seit ihrer Hauptrolle im Blockbuster „Die Bestimmung – Divergent“ gehört Shailene Woodley zum ‚Who is who’ des Filmgeschäfts. Da war es nur allzu verständlich, dass auch die Produzenten von „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ die 22-Jährige für eine Gastrolle in ihrem Streifen gewinnen wollten. In der Kinofassung tauchten die Szenen mit Shailene Woodley als Spider-Mans Geliebte Mary Jane Watson jedoch nicht auf.

Shailene Woodley auf dem roten Teppich

Shailene Woodley muss auch Rückschläge hinnehmen

Der Grund: Die Macher des Films hatten den Part von Shailene Woodley aus dramaturgischen Gründen kurzerhand gestrichen. Für die junge Schauspielerin war das ein schwerer Schlag. „Für ein paar Stunden war es so, dass ich mich buchstäblich gefragt habe: ‚Oh mein Gott, war ich so furchtbar? Warum haben sie mich herausgeschnitten? Was werden die Leute denken?’“, schilderte Shailene Woodley im Gespräch mit der „Vanity Fair“ ihre Ängste.

Shailene Woodley hat den Schock überwunden

Nach ein paar schweren Stunden hat Shailene Woodley dieses unschöne Kapitel jedoch überwinden können. „Ich wachte am nächsten Morgen auf und sagte mir: ‚Okay, es macht wirklich Sinn.’ Ich bin eine sehr spirituelle Person. Daher kann ich mich einfach zurücklehnen und darauf vertrauen, dass alles aus einem bestimmten Grund passiert – selbst dann, wenn es meinem Ego nicht gefällt“, verriet Shailene Woodley, die ihr Selbstvertrauen wiedererlangt zu haben scheint.

Auch als gefeierter Filmstar muss man hin und wieder mal ein Tief durchlaufen. Mit ihrer entspannten Einstellung konnte Shailene Woodley den Rückschlag aber in neue Kraft ummünzen. Vielleicht spielt sie ihren Part in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ja genau deshalb zu überzeugend.

Bildquelle: © Getty Images / Stephen Lovekin


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • stachelbeere13 am 16.06.2014 um 13:21 Uhr

    Shailene Woodley hat doch ohnehin viel mehr drauf, als eine kleine Rolle bei "Spider-Man" zu spielen. Davon sollte sie sich nicht unterkriegen lassen...

    Antworten