Sylvester Stallone: Todesursache seines Sohnes noch nicht geklärt

Noch ist die Todesursache von Sage, dem Sohn von Sylvester Stallone, unklar. Am Samstag wird er jedoch schon im Kreise seiner Familie beerdigt.

Sylvester Stallone tieftraurig: die Todesursache seines Sohnes ist noch nicht geklärt

Sylvester Stallone wird am Samstag seinen Sohn Sage beerdigen

Sein Tod kam plötzlich: Sage, 36-jähriger Sohn von Hollywoodstar Sylvester Stallone wurde am Freitag, den 13. Juli, in seiner Wohnung in los Angeles tot aufgefunden. Kommendes Wochenende wird er in einer nichtöffentlichen Zeremonie seine letzte Ruhe finden. „Sage wird am Samstag beerdigt”, berichtet ein Insider gegenüber `RadarOnline.com`. „Seine Leiche wurde am Anfang der Woche von einem Bestatter, der in Westwood ansässig ist, aus der Gerichtsmedizin abgeholt. Die Beerdigung wird nicht öffentlich sein und nur von Familie und Freunden besucht werden.” Sylvester Stallone wird also anwesend sein.

Sohn von Sylvester Stallone war vermutlich Drogendealer

Die zuständigen Behörden sind jetzt bei den Untersuchungen zu der Ansicht gelangt, dass der Sohn von Sylvester Stallone ein Drogendealer gewesen sei. Hauptsächlich soll er die Droge „Hydrocodon“ verkauft haben. Tüten davon und zahlreiche verschreibungspflichtige Medikamente werden derzeit noch untersucht. Erst danach kann man mit Sicherheit sagen, ob es sich bei dem weißen Pulver um „Hydrocodon“ handelt. Die Obduktion hat bereits letzten Samstag stattgefunden, konnte aber keine aussagekräftigen Ergebnisse über die Todesursache liefern. Der Sohn von Sylvester Stallone soll selbst überraschenderweise nicht drogenabhängig gewesen sein: „Er war rundlich und Drogenabhängige sind beinahe immer spindeldürr”, erklärt ein Insider im Gespräch mit `TMZ`. Eine Sprecherin der Gerichtsmedizin in LA klärt auf, dass man erst nach Abschluss der toxikologischen Untersuchungen in zwei Monaten mit handfesten Resultaten rechnen kann.

Es ist immer schwer, sein Kind zu beerdigen. Wenn man dann noch nicht mal wie Sylvester Stallone die Ursache des Todes seines Sohnes weiß, ist es bestimmt noch härter. Hoffentlich wird sich schnell alles aufklären!

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?