Gerichtliches Urteil

Take That: Howard Donalds Ex muss schweigen

Take That: Howard Donalds Ex muss schweigen

Take That-Star Howard Donald konnte eine einstweilige Verfügung gegen seine Ex-Freundin erwirken, die sie daran hindern soll, weitere Details über ihre Beziehung zu enthüllen. Sie ging in Berufung.

Howard Donald erzielt Unterlassung gegen Ex
Howard Donald wird vom Berufungsgericht Recht zugesprochen.

Um seine Ex-Freundin Adakini Ntuli daran zu hindern, intime Details ihrer Beziehung an die Presse zu verkaufen, reichte Take-That-Sänger Howard Donald eine Unterlassungsklage ein. Diese konnte Howard Donald für sich gewinnen und es wurde eine Nachrichtensperre für die Ex verhängt. Ntuli ging daraufhin in Berufung.

Doch auch das Berufungsgericht verhängte nun ein Unterlassungsurteil, das die Nennung des Take-That-Stars Howard Donald verhindert. Das Verhängte Urteil decke alle „intimen, persönlichen oder sexuellen Details der Beziehung ab…inbegriffen sind alle Tatbestände sexueller Natur.“, so die Berichte von „The Sun“.

Take That-Star Howard Donald konnte bereits im April die gerichtliche Verfügung durchsetzen, nachdem die allein-erziehende Mutter Ntuli ihm eine Nachricht schickte, in der stand: „Wieso sollte ich aus Loyalität zwei weitere Jahre finanziell leiden, wenn ich mit dem Verkauf meiner Geschichte aussorgen kann?“, so berichtet „The Sun“.

Bildquelle: gettyimages

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich