Taylor Swift bei den CMAs 2014 gedisst

Taylor Swift mauserte sich spätestens mit ihrem brandneuen Album „1989“ zum neuen Star am Pophimmel. Ihre Countrywurzeln lässt die hübsche Blondine damit weit hinter sich – sehr zum Missfallen einiger Musikerkollegen. Bei den diesjährigen „Country Music Awards“ musste sich Taylor Swift wegen ihres Imagewandels einiges gefallen lassen.

Taylor Swift galt lange Zeit als der Countrystar überhaupt – die hübsche Blondine verlieh dem angestaubten Image der typisch amerikanischen Volksmusik ein neues Gewand und feierte große Erfolge damit. Doch immer mehr vollzog die 24-Jährige im Laufe der Jahre den Wandel von der Countrysängerin zum heiß begehrten Popstar.

Taylor Swift bei einer Preisverleihung

Taylor Swift hinterlässt nicht bei allen einen guten Eindruck

Mit ihrem im Oktober erschienenen Album „1989“ etablierte sich Taylor Swift nun vollends im Pop-Olymp. Ihre Fans scheint es nicht zu stören – im Gegenteil! Die erste Singleauskopplung „Shake It Off“ hält sich schon seit Wochen erfolgreich in den Charts. Doch nicht alle nehmen den Wandel so positiv auf. Vor kurzem wurden die „Country Music Awards“, kurz CMAs, verliehen und die Abwesenheit von Taylor Swift wurde laut „HollywoodLife“ gnadenlos vom Moderatoren-Duo Brad Paisley und Carrie Underwood ausgenutzt.[/b]

Taylor Swift wird von ihren Fans unterstützt

Ihr Imagewechsel führte dazu, dass Taylor Swift bei der diesjährigen Verleihung nicht mehr geladen war. Auch wenn die 24-Jährige in den Jahren zuvor noch ein Dauergast bei den CMAs war, hielt das die beiden Countrystars Brad Paisley und Carrie Underwood nicht davon ab, über die „I Knew You Were Trouble“-Interpretin abzulästern. In einem eigens komponierten Song wurde der Imagewandel der Sängerin ordentlich aufs Korn genommen und unter anderem scherzhaft für die Niederlage der Demokratischen Partei bei den jüngsten Kongresswahlen verantwortlich gemacht. In Anlehnung an ihren Song „Shake It Off“ solle man auch Taylor Swift einfach abschütteln, zitiert „Hollywood Life“. Die Fans von Taylor Swift waren von dem Diss alles andere als begeistert und machten ihren Unmut auf Twitter Luft. Vor allem die Tatsche, dass Newcomerin Ariana Grande, deren Musik sich ebenfalls eindeutig in die Sparte „Pop“ einordnen lässt, machte die Laune ihrer Anhänger nicht besser.

Taylor Swift erobert musikalisches Neuland und erntet damit nicht nur Beifall. Aber die hübsche Blondine kann sich trotzdem freuen: Ihr neues Album feiert große Erfolge und auch ihre Fans stehen hinter der Sängerin. Da kann es Taylor Swift ziemlich egal sein, was andere Leute über sie denken.

Bildquelle: Getty Images/Christopher Polk


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?