Taylor Swift über ihre unfreiwillige Grammy-Performance

Bei der Verleihung der „Grammys“ am letzten Sonntag hatte Taylor Swift sich während der Siegerehrung der Band Daft Punk, die für ihre Platte „Random Access Memoires“ den Preis für das beste Album des Jahres gewonnen haben, unfreiwillig blamiert. Das sagt die Sängerin heute zu ihrem Fauxpas.

Unglücklicherweise ist der Buchstabe „R“ ziemlich weit verbreitet. Und so beginnt nicht nur das aktuelle Album „Red“ der Sängerin Taylor Swift mit einem „R“, sondern auch der Preisträger der diesjährigen Verleihung der „Grammys“ in der Kategorie „Album des Jahres“. Mit ihrer herausragenden Platte „Random Access Memoires“ gewann die Band Daft Punk am letzten Sonntag den begehrten Preis. Als der Sieger verkündet wurde, lächelte Taylor Swift bereits ihr schönstes Siegerlächeln. Doch, huch, sie hatte gar nicht gewonnen…

Taylor Swift bei der diesjährigen „Grammy-Verleihung“

Taylor Swift gewann dieses Jahr keinen Grammy

Taylor Swift wurde durch ihre siegessichere Überraschungsmine unfreiwillig zur Lachnummer des Abends, worüber sich die 24-jährige Sängerin im Nachhinein sehr geärgert haben soll, wie „ShowbizSpy“ jetzt berichtet. Das Promiportal zitiert einen unbekannten Insider, der Näheres wissen möchte: „Taylor kann wunderbar mit guten Nachrichten umgehen, aber nicht so gut mit schlechten. Sie möchte während einer Preisverleihung immer im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen, deshalb tanzt sie auch immer. Sie kennt sich mit Kameras aus und weiß, wie sie sich positionieren muss.“

Taylor Swift zeigte sich überrascht vom negativen Echo

Dass sich nach der Verleihung der „Grammys“ über ihr freudestrahlendes Gesicht lustig gemacht wurde, konnte Taylor Swift nicht wirklich verstehen. Dem auf „ShowbizSpy“ zitierten Insider zufolge, soll Taylor Swift über die Reaktionen ihrer Kollegen „ernsthaft überrascht“ gewesen sein. „Als sie erfuhr, dass sich jeder über sie lustig machte, wurde sie sauer“, so die unbekannte Quelle weiter. „Sie musste nicht weinen oder war traurig, sondern sie war einfach nicht dazu bereit mitzulachen und sich das peinliche Missverständnis einzugestehen“, weiß der Insider über das Verhalten von Taylor Swift zu berichten.

Take it easy, Taylor Swift! Da die Sängerin in der Vergangenheit bereits zahlreiche Grammys gewonnen hat, kann sie getrost ganz entspannt bleiben und auf den nächsten Hollywood-Skandal warten. Dann wird sich schon bald niemand mehr an ihre skurrile Performance erinnern.

Bildquelle: gettyimages/Robyn Beck

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?