Taylor Swift wurde schnell ersetzt

Tom Hoopers Musical-Adaption „Les Miserables“ kann zwei Neuzugänge verbuchen. Samantha Banks und Amanda Seyfried sind mit an Bord.

Taylor Swift spielt nun doch nicht die Eponine.

Taylor Swift lehnt die Rolle in Les Miserables ab.

Kurz nachdem bekannt wurde, dass Taylor Swift die Rolle der Eponine in der mit Spannung erwarteten Verfilmung des Broadway-Hits „Les Miserables“, spielen werde, ist die Neuigkeit auch schon wieder Geschichte. Die 22-Jährige verabschiedete sich jetzt von der Rolle. Taylor Swift hatte sich gegen ihre Mitbewerberinnen Scarlett Johansson, Evan Rachel Wood und Lea Michele durchgesetzt. Bereits im Herbst 2011 hatte sie in einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender MTV verkündet, dass sie etwas plane, was vielleicht aber nicht stattfinde und etwas mit Schauspielerei zu tun habe: „Ich bin so aufgeregt, was nächstes Jahr passieren könnte.“

Taylor Swift spielt nun doch nicht die Eponine

Wie “Deadline” berichtet, hat nun Theaterschauspielerin Samantha Banks die Rolle der Eponine für Taylor Swift übernommen. Samantha Banks twitterte vor Freude: „Das ist der unglaublichste Augenblick meines Lebens!“ Ebenfalls an Bord ist Amanda Seyfried, die kürzlich für die Rolle der Cosette bestätigt wurde. Außerdem sind Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway und Eddie Redmayne unter den Darstellern. In den USA startet „Les Miserables“ am 7. Dezember 2012 und soll am 3. Januar 2013 in Deutschland, Österreich und in der Schweiz durch Universal Pictures International in die Kinos kommen.

Ob Taylor Swift sich da nicht im Nachhinein ärgert? Die Rolle, die sie anscheinend so mir nichts dir nichts abgelehnt hat, ist schon etwas Besonderes. Es handelt sich immerhin um eine Verfilmung eines Klassikers mit hochkarätiger Starbesetzung.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?