Teen Choice Awards: Taylor Swift und Justin Bieber räumen ab

Am Sonntag, dem 22. Juli wurden bereits zum 41. Mal die Teen Coice Awards in Los Angeles verliehen. Zu den großen Gewinnern des Abends gehörten Taylor Swift und Justin Bieber. Sie konnten die meisten Surfbretter mit nach Hause nehmen.

Am Sonntag, dem 22. Juli, wurden bereits zum 41. Mal die Teen Coice Awards in Los Angeles verliehen. Zu den großen Gewinnern des Abends gehörten Taylor Swift und Justin Bieber. Sie konnten die meisten Surfbretter mit nach Hause nehmen.

Taylor Swift wurde fünf mal bei den Teen Choice Awards ausgezeichnet.

Taylor Swift gewann fünf Surfbretter bei den Teen Choice Awards.

Gleich fünf mal wurde Taylor Swift bei den diesjährigen Teen Choice Awards geehrt. Die 22-jährige Country-Pop-Sängerin zählt zu den großen Gewinnern des Abends. So konnte sich Swift gestern Abend in Los Angeles in allen fünf Kategorien durchsetzen, für die sie nominiert war und wurde in den Bereichen ‚Choice Female Artist`, ‚Choice Female Country Artist` und ‚Choice MovieVoice` ausgezeichnet. Auch den Preis für die beste Single einer weiblichen Künstlerin konnte sie sich mit „Eyes Open“ sichern sowie die Auszeichnung im Bereich ‚Choice Country Song` mit ihrem Lied „Sparks Fly“. Neben Taylor Swift konnte sich auch der kanadische Popstar Justin Bieber über mehrere Preise bei den Teen Choice Awards freuen und setzte sich so in vier Kategorien – darunter ‚Choice Male Artist` und beste Single eines männlichen Künstlers („Boyfriend“) – durch.

Die Highlights der Teen Choice Awards

Natürlich waren die beiden Musiker nicht die einzigen Gewinner bei den Teen Choice Awards. Ebenfalls über mehrere Awards freuen durften sich auch die Teams der Filme „Twilight – Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht: Teil 1“ und „The Hunger Games – Die Tribute von Panem“. Die beliebte Vampir-Saga gewann dabei den Preis in der Kategorie ‚Choice Movie Romance` und wurde mit dem ‚Ultimate Choice Award` ausgezeichnet. Zudem konnte sich Hauptdarstellerin Kristen Stewart in der Kategorie ‚Choice Movie Actress Romance` durchsetzen. „The Hunger Games – Die Tribute von Panem“ konnte als ‚Sci-Fi/ Fantasy`-Film punkten und wurde ebenso mit dem Preis im Bereich ‚Choice Book` geehrt. Zudem wurden bei den Teen Choice Awards mit Ian Somerhalder und Nina Dobrev auch die Stars der Serie „Vampire Diaries“ mehrfach ausgezeichnet sowie mit Chris Colfer und Lea Michele auch die „Glee“-Darsteller. Musikalisch konnten sich unter anderem Selena Gomez & The Scene, One Direction und Gastgeberin Demi Lovato durchsetzen.

Die Teen Choice Awards waren auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg und brachten so manches Teenie-Herz beim Anblick seiner Idole zum Schmelzen. Zu gewinnen gab es natürlich wieder Surfbretter – was auch sonst. Ob Taylor Swift und die „Twilight“-Stars überhaupt noch wissen, wo sie die beliebten Bretter unterbringen sollen?

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Kleineraupe001 am 23.07.2012 um 14:06 Uhr

    Taylor Swift trägt da ja ein wunderschönes Kleid... weiß jemand, was das für eins ist?

    Antworten
  • Zimtkringel am 23.07.2012 um 11:46 Uhr

    Am Besten fand ich bei den Teen Choice Awards die Stars von Glee, Justin Bieber und die Twilight Schauspieler.

    Antworten
  • Evelyn93 am 23.07.2012 um 11:38 Uhr

    Taylor Swift hat die vielen Teen Choice Awards aber auch echt verdient, finde ich.n Und die Surfbretter sind irgendwie cool

    Antworten
  • fiffikrawallo am 23.07.2012 um 10:01 Uhr

    Ich finde diese Idee mit den Surfborads bei den Teen Choice Awards echt witzig. Aber da kann doch keiner Platz für haben. Wobei, wer in einer riesigen Villa wohnt, wird wohl auch dafür Platz haben

    Antworten