Usher und die Frauen

Usher über sein Verhältnis zum schönen Geschlecht und die Rolle, die sein Ruhm dabei spielt.

Usher auf der Bühne

Usher mit Tänzerin

Usher befindet sich aktuell im Sorgerechtsstreit mit seiner Noch-Ehefrau Tameka Foster – er kennt also Licht und Schatten in Liebesdingen. Seinem Vorteil in dieser Hinsicht, den der Ruhm als Popstar mit sich bringt, ist sich der Sänger allerdings durchaus bewusst. „Wo auch immer ich hingehe, werde ich ein bisschen Aufmerksamkeit bekommen; ich kann nicht vor dem weglaufen, der ich bin“, so Usher im Interview mit dem ‚Q’-Magazine. Doch der Ruhm hat eine Kehrseite, auch in Frauendingen: „Aber es ist sehr schwer, im Sinne von, verdammt, da sind überall Blitzlichter. Und manche Frauen, die ich kennenlernen oder mit denen ich mich identifizieren oder zusammen sein oder verbinden konnte, die laufen davon weg.“

Usher weiß, was Frauen wollen

Doch Usher weiß nicht nur um seine Wirkung auf das weibliche Geschlecht. Nach eigenem Bekunden hat er auch viel über den richtigen Umgang mit Frauen gelernt und ist sich sicher, dass er weiß, worauf sie stehen: „Ich habe gelernt, dass es viele von ihnen gibt und sie alle anders sind. Man sollte sie also in keiner Art, Gestalt, Form oder Manier jemals in dieselbe Kategorie oder Box stecken.“ Ansonsten sei der Geheimtrick Selbstvertrauen, so der 33-Jährige Usher. Außerdem verrät er aber auch, was ihn an Frauen begeistert. Er „habe gelernt, dass es eine Art Sanftmut gibt, die nur Frauen besitzen können. In ihrer Stimmung, in ihrer Herangehensweise, in ihrer Leidenschaft. Und man fängt an, das zu sehen, wenn sie etwas haben, das sie lieben, wie etwa ein Kind. Es ist unersetzlich.“

Na, Usher muss es ja wissen! Hoffen wir, dass sein Sorgerechtsstreit für alle Beteiligten glimpflich ausgeht. Mit seiner Ehefrau kommt Usher ja offenbar nicht ganz so klasse aus…

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Usher


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • anna1banana am 05.06.2012 um 13:36 Uhr

    Usher der Frauenversteher 😀

    Antworten
  • Ivy38 am 05.06.2012 um 13:16 Uhr

    So Typen braucht die Frauenwelt so dringend wie Scheidenpilz.

    Antworten