Jake Gyllenhaal beobachtete einen Mord

Sexy Hollywood-Star Jake Gyllenhaal begleitete einige Monate lang die Polizeistreife in LA. und wurde dabei Zeuge eines Mordes. Der Schauspieler hatte nach eigenen Aussagen Angst.

Jake Gyllenhaal mit Bart.

Jake Gyllenhaal trägt jetzt Vollbart.

Jake Gyllenhaal (31) tut so einiges, um sich auf seine Filmrollen vorzubereiten. Für „Jarhead“ rasierte er sich den Schädel, für „Prince of Persia: Der Sand der Zeit“ trainierte er sich einen Muskelberg an und für seinen neuesten Streifen „End Of Watch“ begleitete er mehrere Monate lang Cops in Los Angeles, um sich gekonnt in die Lage eines Polizisten versetzen zu können. Doch das Streife fahren in L.A. war nicht unbedingt eine spaßige Angelegenheit, denn Jake Gyllenhaal wurde Zeuge eines Mordes.

Jake Gyllenhaal hatte Angst

„Bei meinem ersten Einsatz wurde gleich jemand direkt vor mir umgebracht. Es war eine Gang-Schießerei, bei der es um Drogen ging. Wir waren die zweite Einheit, die am Tatort eintraf und ich hatte überhaupt keine Vorstellungen, was ich zu erwarten habe. Ich hatte zu dieser Zeit Angst, denn es ist sehr einfach, selbstgefällig zu werden“, erzählt Jake Gyllenhaal im „Wenn“-Interview über seine Erfahrungen. Doch Jake Gyllenhaal blickt trotzdem nicht negativ auf die Zeit bei den Cops zurück. Er habe mehrere Freunde bei der Polizei gefunden und empfinde den größten Respekt für ihre Arbeit.

Glücklicherweise ist Jake Gyllenhaal bei der Gang-Schießerei nichts passiert. Wir wollen den sexy Schauspieler mit dem Luxuskörper nämlich noch lange unversehrt auf den Leinwänden anschmachten können.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?