Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Jennifer Love Hewitt: Langweiliges Mäuschen?

Graues Mäuschen?

Jennifer Love Hewitt: Langweiliges Mäuschen?

Jennifer Love Hewitt ist eine Schauspielerin, die für ihre verführerische Ausstrahlung bekannt ist. Früher war sie allerdings ein Mauerblümchen mit langweiligen Interessen. Der Hollywood-Star musste für den Film „Heartbreakers“ lernen, sexy zu sein, und empfand dies als Befreiung.

Jennifer Love Hewitt gilt heute als Sexsymbol, doch das war nicht immer so. Die Schauspielerin verriet gegenüber der Boulevardzeitung „The Sun“, dass sie früher ein langweiliger Stubenhocker war.

Jennifer Love Hewitt veränderte sich im Laufe der Jahre
Jennifer Love Hewitt: Aus einer Langweilerin wurde eine Lady

„Als ich 18 war, habe ich Sachen wie eine 80-Jährige gemacht. Ich hatte kein großes Sozialleben und blieb zu Hause, um Wiederholungen von `Golden Girls` anzugucken“, erzählte Jennifer Love Hewitt. „Ich trinke nicht, ich rauche nicht, ich habe noch nie in meinem Leben Drogen genommen. Ich fluche auch nicht. Ich war also ein bekloppter Gutmensch. Sex? Ich war ungefähr so sexy wie eine Erdnuss.“

Jennifer Love Hewitt musste lernen, sexy zu sein

Jennifer Love Hewitt hat sich 2001 durch den Film „Heartbreakers“ um 180 Grad gewendet. Die hübsche Schauspielerin spielte darin eine Heiratsschwindlerin und musste besonders sexy sein. „Der Regisseur David Mirkin sagte mir, was er von mir wollte, und ich dachte: `Mein Gott, wenn ich das mache, werde ich kleinen Kindern Angst machen.` Er sagte mir, dass ich nach Hause gehen, in den Spiegel schauen und eine Unterhaltung mit mir selbst haben sollte, um mich sexy zu fühlen. Es klingt komisch, aber es ist wahr.“ Obwohl Jennifer Love Hewitt sich privat eher lässig kleidete, empfand sie es als „befreiend“, dass sie für den Film in sexy Kleider schlüpfen musste. „Ich hatte damals einen Freund, der meine Veränderung bemerkte. Ich blieb frech und dass ich im Film humorvoll war, übertrug sich auch auf mein eigenes Leben.“

Jennifer Love Hewitt als graues Mäuschen? Das können wir uns jetzt beim besten Willen nicht mehr vorstellen. Es wäre aber auch eine echte Verschwendung gewesen, wenn sich der Hollywood-Star heute noch immer hinter lässigen Klamotten verstecken würde.

Bildquelle: gettyimages / Mike Coppola

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: