Josh Hartnett in „Lucky Number Slevin“

Mit Starbesetzung bestückt zeigt ProSieben heute Abend um 22.10 Uhr den Mafia-Thriller “Lucky Number Slevin” mit Josh Hartnett, Morgan Freeman, Bruce Willis und Ben Kingsley.

Lucky Number Slevin mit Josh Hartnett und Bruce Willis

Lucky Number Slevin: Josh Hartnett, Ben Kingsley und
Bruce Willis

Hohe Wettschulden, ein rachsüchtiger und skrupelloser Mafiaboss und ein ebenso wenig unschuldiger Rabbi – Drei Eckdaten, die den Film „Lucky Number Slevin“ zu einem spannenden Actionthriller machen. Josh Hartnett wird unglücklicherweise für seinen Freund Nick gehalten, der bei einem einflussreichen Mafiaboss eine Menge Wettschulden hat.

Um seine Schuld zu begleichen, bietet der Boss (Morgan Freeman) Slevin (Josh Hartnett) an, stattdessen den Sohn des Rabbis (Ben Kingsley) zu töten. Denn weil der Boss denkt, der Rabbi habe seinen Sohn getötet, um die Position des Mafiachefs zu schwächen, schwört er Rache. Wenig später wird Slevin erneute entführt, dieses Mal vom Rabbi, der ebenfalls seine Schulden von Nick einfordert. Was weder der Boss noch der Rabbi wissen, Slevin hat ein dunkles Geheimnis, das das ganze Spiel um Macht, Vergeltung und Geld noch viel gefährlicher macht.

Die oftmals verwirrenden Handlungsstränge machen den Gangsterfilm „Lucky Number Slevin“ für erstmalige Zuschauer teilweise etwas schwer verständlich, glänzt aber vor allem durch seine großartige Besetzung. Regisseur Paul McGuigan inszenierte den Film mit Josh Hartnett, Bruce Willis und Morgan Freeman in New York und Kanada. „Lucky Number Slevin“ läuft heute um 22.10 Uhr auf ProSieben.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?