Kate Hudson in Wie werde ich ihn los - In 10 Tagen?

Alle Kate Hudson Fans sollten heute Abend mal Kabel eins reinschalten. Dort zeigt sie uns nämlich, wie wir einen Mann innerhalb von 10 Tagen loswerden können.

Kate Hudson und Matthew McConaughey

Kate Hudson und Matthew McConaughey sind gute Freunde.

Am besten setzten wir uns heute Abend noch mal mit Stift und Papier vor den Fernseher und schreiben fleißig mit, wenn Kate Hudson uns zeigt, wie man einen Mann ganz schnell wieder loswerden kann. Im Film „Wie werde ich ihn los – In 10 Tagen“ versucht Journalistin Andie, gespielt von Kate Hudson, allen Leserinnen zu zeigen, wie einfach man einen Kerl wieder los wird. Aber leider hat Kate Hudson da nicht mit Matthew McConaughey gerechnet. Der will nämlich als Frauenheld Benjamin beweisen, wie leicht er das Herz einer Frau erobern kann. Und wie das Schicksal bzw. die Dramaturgie es so will, geraten Kate Hudson und Matthew McConaughey aneinander.

Kate Hudson hilft uns auf die Sprünge

Der Film „Wie werde ich ihn los – In 10 Tagen“ ist zwar eher in die Kategorie „leichte Liebeskomödie mit vielen platten Klischees“ einzuordnen, aber hat trotzdem einen gewissen Charme, und auch die Chemie zwischen Kate Hudson und Matthew McConaughey stimmt. Außerdem zeigt uns die zweifache Mutter Kate Hudson noch mal, wie wir uns unter keinen Umständen bei den ersten Dates verhalten dürfen – außer natürlich, wir wollen den Mann so schnell wie möglich wieder los werden.

Ein charmanter Spaß mit der quirligen Kate Hudson in der Hauptrolle. Alles in Allem ein angenehmer Film für den Donnerstagabend um 20.15 Uhr auf Kabel eins.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?